Vegetarisch
Aufstrich
Käse
Schnell
einfach
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brotaufstrich mit Ziegenfrischkäse und gerösteten Sonnenblumenkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.02.2008



Zutaten

für
150 g Ziegenfrischkäse
1 EL Honig
3 EL Sonnenblumenkerne
2 EL Crème fraîche oder Schmand
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer, schwarzer, ganze Körner
1 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Rosmarin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten Kalorien pro Portion ca. 680 kcal
Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen. Salz, Pfeffer, Thymianblättchen und Rosmarinnadeln mit der Knoblauchzehe im Mörser fein zerreiben. Falls keine frischen Kräuter zur Hand sind, können notfalls auch getrocknete genommen werden, schmeckt aber längst nicht so gut.

Ziegenkäse und Creme fraiche mit dem Honig und der Gewürzpaste aus dem Mörser mit einer Gabel gut verrühren, am Schluss die gerösteten Sonnenblumenkerne unterheben.

Alles in ein sauberes Schraubglas füllen und in den Kühlschrank stellen. Hält gut 14 Tage.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

staldi

Hallo, ich möchte den Aufstrich gerne auf gerösteten Baguettescheiben servieren. Wie viel Scheiben kann man den damit ungefähr "bestreichen"? (Brauche eine groooße Menge fürs Buffet vom Abiball) Danke schon mal im vorraus. LG staldi

03.07.2019 20:51
Antworten
staldi

Sooo.... die dreifache Menge reicht, um fast zwei große Baguettes (ca in 1 cm dicke Scheiben geschnitten) zu bestreichen. Hatte die Scheiben vorher im Ofen angeröstet. Die Creme war pur schon ein Genuß und als Crostini wirklich sehr lecker. Als ich das zweite mal zum Buffet kam um Nachschub zu holen, war alles schon weg. Volle Punktzahl von mir 😁 LG staldi

11.07.2019 20:18
Antworten
Sarahlee84

Die Ziegenkäse- Honig Kombination ist einfach wunderbar. Dieses Rezept haben wir schon zum Brunchen gemacht oder auch zum Grillen zu Baguette. Es kam immer super an und schmeckt einfach lecker. Außerdem ist es etwas, das nicht noch 10 weitere Personen mitbringen.

17.03.2019 11:59
Antworten
flügelfrau

Ausgewogener Geschmack mit tollen Aromen! Einfach nur *****Perfekt! :-))))

12.08.2018 17:26
Antworten
Schorni1605

Habe den Aufstrich zum wiederholten Mal gemacht, immer wieder gut. Geht schnell, und die Zutaten hat fast jeder zu Hause. 😋

22.03.2018 17:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Herrlich lecker. Das ganze zusammen Spiel der Zutaten passt einfach. Bei den gerösteten Sonnenblumenkernen war ich zu erst etwas skeptisch, aber es passt sehr gut.

29.10.2014 15:26
Antworten
steffi82bi

Super Lecker! ! ! ! ! ! Kann ich nur empfehlen. Auf die Art konnte ich auch mal meinen Mörser benutzen den mir meine Mama geschenkt hat. ;) Achtung Suchtgefahr beim abschmecken! Kann man kaum genug davon bekommen. Allerdings ist der Aufstrich etwas flüssiger geworden als gedacht. Aber trotzdem schön cremig. Könnte man also gut als Dip nutzen oder zu Pellkartoffeln essen. Schmeckt sicherlich auch lecker. Eins weiß ich gewiss, den werde ich wieder machen. :D 1.000 Dank für das Rezept!

21.06.2011 14:21
Antworten
schnitthepper

Hallo, den Aufstrich habe ich zum Brunch angeboten. Sehr lecker, wurde gut angenommen! Und so einfach herzustellen. Den Aufstrich werde ich öfter machen und dabei auch meine restlichen Pinienkerne aufbrauchen. Gruß Rita

01.12.2010 17:04
Antworten
Anne_EF

Habe gerade den Brotaufstrich gemacht, da wir morgen zum Brunch geladen haben. Er ist sehr, sehr lecker und ich freue mich schon auf morgen..., er erinnert mich an unseren Liblingsspanier... Ich habe extran noch zwei Kräutertöpfe gekauft, da ich es unbedingt mit frischen Kräutern machen wollte und ich glaube das ist eine Grundbedingung für den tollen Geschmack. Habe auch Pinienkerne verwendet, Gruß Anne

13.02.2010 11:38
Antworten
Italia_68

Hallo, habe Dein Rezept gestern ausprobiert - wir hatten Besuch und es gab Crostini mit dem Aufstrich zum Aperitif. Der Aufstrich schmeckt wirklich superlecker und mein großes Schraubglas ist ratzeputz leer (hatte mich eigentlich auf die Reste für heute gefreut....). Als einzige Abwandlung habe ich geröstete Pinienkerne verwendet, das fand ich irgendwie "mediterraner". Wird es auf jeden Fall wieder geben, vielen Dank für das tolle und unkomplizierte Rezept! LG Melanie

06.04.2008 12:35
Antworten