Bewertung
(12) Ø3,86
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.02.2008
gespeichert: 772 (3)*
gedruckt: 5.721 (19)*
verschickt: 32 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.03.2005
1.554 Beiträge (ø0,3/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Bohnen, weiß getrocknet
1 Stange/n Lauch
Möhre(n)
6 m.-große Kartoffel(n)
1 EL Thymian, getrocknet oder besser 2 Zweige frischen Thymian
500 g Kasseler Rollbraten, mager
2 EL Gemüsebrühe, gekörnte ohne Geschmacksverstärker
  Salz und Pfeffer
Zwiebel(n)
1 EL Öl (z.B. Rapsöl, geschmacksneutral)
1 EL Zitrone(n), frisch abgeriebene Schale
1 Bund Petersilie, fein gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bohnen am Vorabend waschen und in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser bedeckt einweichen.

Am nächsten Tag Lauch und Möhren putzen. Lauch halbieren und in feine Halbringe schneiden, Möhren zu feinen Würfeln verarbeiten. Kartoffeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden.

Die Bohnen mit dem Einweichwasser in einen hohen Schnellkochtopf füllen (geht auch in einem normalen großen Topf mit Deckel, dann erhöht sich die Kochzeit einfach um ca. das Doppelte!). Nach und nach das geschnittene Gemüse und die Kartoffelwürfel einschichten. Mit dem Gemüsebrühenpulver und dem Thymian bestreuen, und das Ganze etwas unterrühren. Zum Schluss den Kasseler Rollbraten im ganzen Stück darauf setzen.

Den Deckel schließen und bei höchster Temperatur den Schnellkochtopf Dampf entwickeln lassen. Ich gare Eintöpfe gerne auf Stufe 1, das Fleisch wird auch so schön zart. Ist Stufe 1 erreicht, dann die Temperatur auf 4-5 (Elektroherd) runterschalten, und den Eintopf 20-25 Minuten kochen lassen. Im normalen Topf sollte der Eintopf mit Deckel bei mittlerer Hitze 40-45 Minuten garen.

Nach Ende der Garzeit den Topf entdampfen lassen (entfällt natürlich bei Verwendung eines normalen Topfes). Das Fleisch herausnehmen, etwas abkühlen lassen, in kleine Stücke teilen und wieder zum Gemüse geben.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, halbieren, in feine Halbringe schneiden und in einer Pfanne mit dem EL Öl anbraten. Zusammen mit der geriebenen Zitronenschale und der gewaschenen und fein gehackten Petersilie zu dem Bohneneintopf geben. Unterrühren und den Eintopf heiß - nach Geschmack mit etwas Essig - servieren.

Gesamt 43 Punkte / bei 6 Portionen hat 1 Portion 7 Punkte (bei Einsatz der Sattmacher = 3 Punkte pro Person für die Bohnen!)

Das Gericht lässt sich super portionsweise einfrieren. Dafür aber die Petersilie weglassen und erst beim Anrichten drüberstreuen.