Aufstrich
Frühstück
Weihnachten
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weihnachtliche Orangenmarmelade

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 49 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 24.11.2002



Zutaten

für
75 g Kumquat(s) ( ca. 7 Stück)
3 große Grapefruit(s), rosa ( à ca. 370 g )
3 große Orange(n), ( à 280 g)
1 Karambole(n), ( ca. 150 g)
1 Vanilleschote(n)
2 Kardamomkapsel(n)
1 kg Gelierzucker, ( 1:1 )

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten Kalorien pro Portion ca. 770 kcal
Kumquats halbieren, in kochendem Wasser 2 Minuten blanchieren, abgießen und eiskalt abschrecken. Je 2 Grapefruits und Orangen mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Die Filets aus den Trennhäuten herausschneiden. Saft aus den Trennhäuten herauspressen und auffangen. Restliche Grapefruit und Orange auspressen. Fruchtstücke und Saft müssen zusammen eine menge von 3/4 Liter ergeben. Karambole waschen, quer in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Vanilleschote längs aufritzen und das Mark mit dem Messerrücken herausschaben. Vorbereitete Zutaten, Kardamom, Vanillemark und Gelierzucker in einem hohen Topf mischen. Unter Rühren kurz aufkochen, dann 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Noch heiß in sorgfältig vorbereitete Gläser füllen und fest verschließen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HasiGoreng

Schmeckt sehr gut und die Gewürze dominieren nicht, aber sie sind da. Ausprobieren lohnt sich ganz bestimmt für Orangenmarmeladen-Fans, diese hat eine besondere Note. Das Filetieren spare ich mir bei Orangenmarmelade schon länger, hier habe ich es gemacht, es waren (wie immer) keine Stücke zu sehen, auch nicht von den filetierten Grapefruits - den Aufwand kann man sich m.E. sparen, nur Saft auspressen macht geschmacklich keinen Unterschied und geht schneller. Die Kumquats habe ich quer in sehr feine Scheibchen geschnitten und nicht blanchiert, auch die haben sich weitestgehend unsichtbar gemacht. Da könnt ihr ruhig etwas dickere Scheiben von 1 - 1,5 mm schneiden, die werden in der Kochzeit der Marmelade sicher auch 'gar' und dann bleibt hoffentlich auch mehr von ihnen zu sehen, sehen hübsch aus in der Marmelade. :-)

06.01.2018 18:12
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

13.07.2017 14:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Eine schweinige Arbeit, die sich aber auch lohnt. Danke für das Rezept. LG Bianca

11.01.2017 16:56
Antworten
schagglin

Ich habe die Marmelade für mich gekocht, sie hat so toll geschmeckt, dass ich Sie gleich als Mitbringsel an Weihnachten nochmals zubereitet habe. Danke für das feine Rezept.

26.12.2016 12:55
Antworten
dukakadu

Wieviel sind denn 6 Portionen? Möchte die Marmelade zu Weihnachten verschenken und muss erst mal passende Gläser besorgen :)

17.10.2015 12:26
Antworten
Jamaica

Hallo Elli, ich suche noch ein leckeres Marmeladenrezept und bin auf Deins gestoßen. Habe da einige Fragen zu.Was meinst Du mit 2 Kardamom. 2 Messerspitzen pulverisiert? 2 Schoten mit ganz vielen Kügelchen? Und wie machst Du das mit der Sternfrucht? Auf jedes Glas eine Scheibe? Gruß Sabine

08.11.2006 12:35
Antworten
Karamella

Oops... zu schnell auf verschicken gedrückt... Wollte mich noch an Elli für das Rezept ganz herzlich bedanken! Grüße Karamella

15.12.2005 15:13
Antworten
Karamella

Ich muss der Snowflow recht geben. Die Marmelade ist köstlich und es sieht im Glas toll aus. Ich bevorzuge jedoch auch die Variante Gelierzucker 2:1.

15.12.2005 15:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

...auch zwei Jahre später muss ich einfach nochmal schreiben, wie suuupertoll diese Marmelade ist!!!! Gehört seitdem zum jährlichen Weihnachtsritual!!! Also: Auch wenn scheinbar noch kein andrer sich drangeraut hat - ist auch eine gute Wutzerei - TUT ES!!! ES LOHNT SICH!!!! Nochmal einen lieben Dank an Elli und schöne Weihnnachten!!!!!!!!!!

07.12.2005 12:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Eine ooooberleckere Marmelade!!!!! Meine Familie war absolut begeistert und ich musste noch zweimal nachkochen, weil meine Mutter seitdem eher Marmelade mit Brot ist, statt Brot mit Marmelade...:-) Ich habe allerdings die Karambolen kleiner geschnitten und außerdem habe ich nur eine 500 g-Packung 2:1 Gelierzucker genommen, dann aber noch ein Tütchen Zitronensäure dazugetan, weil ich mehr hatte als 3/4-Liter... Es sei noch angemerkt, dass es sich bei "2 Kardamom" um 2 Messerspitzen handelt....hatte ich noch bei Elli nachgefragt... Also: Vielen lieben Dank an Elli - ein suuuperschönes Weihnachtsmitbringsel (Glas verziert mit getrockneter Orange)- oder auch einfach so im Winter!!!

30.12.2003 12:46
Antworten