Backen
Vegetarisch
fettarm
Vegan
Kuchen
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Schoko-Nuss-Kokos-Kuchen

sehr einfacher, schneller und saftiger veganer Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 311 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.02.2008 4097 kcal



Zutaten

für
250 g Mandel(n), Kokosraspel oder Haselnüsse, gemahlen
250 g Mehl
250 g Rohrzucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Zimt
1 Prise(n) Salz
3 EL Kakaopulver
50 g Margarine
150 ml Sojamilch (Sojadrink)
150 ml Kaffee oder Espresso
1 Karotte(n), geraspelt, evtl.

Nährwerte pro Portion

kcal
4097
Eiweiß
115,48 g
Fett
194,80 g
Kohlenhydr.
465,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zuerst alle trockenen Zutaten gut miteinander vermischen. Dann langsam Margarine, Kaffee und Sojamilch zugeben und gründlich mit dem Mixer verrühren, es sollte keine Klumpen geben. Wenn man noch eine fein geriebene Karotte hinzugibt, wird der Kuchen noch saftiger.

Die Masse in eine gefettete Gugelhupfform geben. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Backzeit kann je nach Ofen variieren, bei mir hat er bei Ober-/Unterhitze 60 Minuten gebraucht.

Der Kaffee oder die Sojamilch können, je nach Geschmack, durch andere Flüssigkeiten ersetzt werden, z. B. Saft oder Tee usw. natürlich können auch noch gehackte Zartbitterschokolade ohne Milch, gehackte Nüsse, Kirschen o.ä. zugegeben werden... Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Ich habe ihn auch mit Rooibos-Karamell-Tee und Kaffee gebacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

juschele

Wann kommt denn die Margarine dazu? Die erwähnst du in der Beschreibung gar nicht mehr.

18.02.2020 00:00
Antworten
Chefkoch_Heidi

Vielen Dank für den Hinweis, ich habe die Margarine ergänzt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

18.02.2020 12:53
Antworten
annisjack1980

Hat Arbeitskollegin heute mitgebracht. Super lecker !!!! Weder "Kaffee-dominanter " Geschmack noch merkt man die Karottenraspel. War nicht trocken-eher Brownie -artig.

31.01.2020 18:58
Antworten
Koch_Alicia2015

Rezept ausprobiert und mein Lieblingskuchen wird es leider nicht. Mir ist er zu gehaltvoll und zu schwer Allerdings muß ich auch sagen den anderen hat er zugesagt - Geschmäcker sind halt verschieden.

23.01.2020 20:11
Antworten
christin1404

Hallo Daniela-S4, ich habe den Kaffee zu Beginn gemacht und ihn dann etwas abkühlen lassen, während ich alles andere zusammengerührt habe. Bevor ich den Kaffee dann zum Teig gegeben habe, habe ich die Sojamilch direkt aus dem Kühlschrank in den Kaffee gekippt - so hatte das Ganze wahrscheinlich in etwa Zimmertemperatur. Das hat gut funktioniert :) Und die Margarine habe ich schon etwas früher aus dem Kühlschrank genommen, damit sie etwas weicher wird. Der Kuchen ist super, ich hab ihn schon einige Male gemacht und er kommt bei allen immer gut an :)

12.01.2020 09:19
Antworten
chritali

Der Kuchen ist wirklich lecker! Mal einer, der nicht so trocken ist und nach Kuchen und nicht nur nach Backpulver schmeckt ;)

06.04.2008 14:19
Antworten
terrorkitty

Hallo, Ist doch ne gute Frage! Ja,die Margarine habe Ich mit zu den trockenen Zutaten gezählt. Es ist besser,sie erst mit dem Trockenen zu verrühren,weil sich sonst leichter Klümpchen bilden können. Viele Grüße,gutes Gelingen Terrorkitty

19.03.2008 14:40
Antworten
püppilotte

Hallo Terrorkitty, wenn es 10 Sterne zu vergeben möglich wär, hätt dieser Kuchen mindestens 20 verdient, sooooooowas von lecker und so flott gemacht!!! Habe ihn leider erst heute entdeckt obwohl du ihn schon so lange gepostet hat, ein echt terrormäßig tolles Rezept das bei mir allerdings zur Kalorienbombe mutiert ist. Hab Mandel weil gerade vorhanden mit Kokosflocken gepaart, auch noch Schokostückchen und Kirschen in den Teig, na und das ganze noch mit Glasur, LECKER! Vielen Dank für dieses Hammerrezept !!! Liebe Grüße

10.10.2015 16:24
Antworten
Signorina_Bocca

Hallo Terrorkitty, eine doofe Frage: Gehört die Margarine zu den trockenen Zutaten dazu? LG Susanna

25.02.2008 19:34
Antworten
Minzmarshmallow

Hallo Susanne, Magarine gehört nicht zu den trockenen Zutaten. Trockene Zutaten sind alle pulveriege Zutaen (z.B. Mehl, Zucker, Backpulver etc.) sowie auch Nüsse und alles andere was trocken ist. Zu den nicht trockenen Zutaten gehört denn beispielsweise die Maragiene, Eier, Öl, frische Hefe usw. Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

21.04.2016 13:22
Antworten