Dips
gekocht
Gemüse
Saucen
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarische Sauce à la Bolognese

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 23.04.2001



Zutaten

für
4 große Karotte(n)
1 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
3 Stange/n Bleichsellerie
1 Dose Tomate(n), gehackt
220 cl Weißwein
1 Lorbeerblatt
2 EL Oregano
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Sellerie in kleine Würfel schneiden. In Olivenöl sautieren, mit Weißwein aufgießen. 1 Dose gehackte Tomaten oder das Fruchtfleisch von 8 enthäuteten und entkernten Tomaten dazugeben. Das Lorbeerblatt, 2 EL Oregano, Salz und Pfeffer dazu geben. Eine Stunde köcheln. Dann das Lorbeerblatt herausnehmen, kurz mit dem Stabmixer durch die Sauce gehen, dabei darf die Sauce kein einheitlicher Brei werden. Noch einmal mit Oregano und Weißwein nachschmecken und noch einmal 20 Minuten köcheln lassen.

Wenn man die Mengenangaben genau beachtet, entsteht ein Geschmack, wie bei einer Bolognese mit Fleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Käskuche

Warum heißt das eigentlich vegetarische Bolognesesoße? Müsste das nicht vegane Soße heißen?

25.11.2019 14:39
Antworten
Fiammi

Hallo, anstatt Oregano habe ich große frische Basilkumblätter in die Sauce gegeben. Ciao Fiammi

16.09.2018 19:19
Antworten
Yedy

Ich habe die Sauce zum ersten Mal ausprobiert. Optisch sieht sie ganz gut aus, schmeckt aber bitter. Weiss jemand woran das liegen kann? Ich habe bisher noch nichts mit Stangensellerie gemacht.

03.07.2018 11:52
Antworten
milli189

Hallo yedi, der bittere Geschmack kann meiner Meinung nach vom Oregano kommen, denn mit 2 El kommt ganz schön viel rein. Je nach Qualität und Herkunft hat Oregano manchmal einen bitteren Nachgeschmack.

14.08.2018 10:47
Antworten
Taliesyn

Da ich keinen Alkohol zu mir nehme, habe ich den Wein durch Gemüsebrühe ersetzt; schmeckt aber auch sehr lecker! Meine Frau meinte, das käme einer echten Bolognese schon recht nahe.

18.04.2018 20:41
Antworten
Amaryl

Das ist ein ganz feines Rezept, Ingrid. Die Schnippelei (habe die doppelte Menge gemacht) hat sich gelohnt. Es sieht übrigens auch genauso aus wie Bolognesesauce !

22.09.2003 14:18
Antworten
*hannnes*

Sie kocht insgesamt sogar 1 h 20 min - wenn Du´s genau nimmst mein Lieber. Aber Ingrid meint sicher die Vorbereitungszeit..!! Grüssle hannnes

07.11.2001 11:57
Antworten
matti

sorry... nur wenn die sosse 1 stunde köcheln soll, kann sie nicht in 45 min. fertig sein...

03.06.2001 19:08
Antworten
Susie85

Wenn man hier ein Rezept einstellt, dann steht unter Zubereitungszeit: "Nur die Zeit der Zubereitung, nicht Kochzeit" , ist also von chefkoch.de so vorgegeben. Nicht gleich jemanden angreifen, wenn man keine Ahnung hat!

13.02.2010 16:23
Antworten
matti

schmeckt tatsächlich lecker... eine alternative für kein fleischmögende mitmenschen... ich hab den geschmack mit etwas thymian noch etwas aufgepeppt... danke für das schöne rezept

03.06.2001 19:06
Antworten