Auflauf
einfach
Europa
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Carbonara - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 30.01.2008 512 kcal



Zutaten

für
300 g Spaghetti oder Fettuccine
4 Scheibe/n Bacon (große Scheiben)
3 Ei(er)
250 ml Sahne, süße
200 ml Milch
50 g Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
512
Eiweiß
24,25 g
Fett
20,12 g
Kohlenhydr.
58,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Den Bacon knusprig braten. Eier, Sahne, Milch und Parmesan miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die abgegossenen Nudeln mit dem Bacon in eine Auflaufform geben und die Sahnemischung darübergießen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grooom

Habe heute dieses Rezept nachgekocht, fast... statt Bacon 🥓 in Scheiben habe ich gewürfelten Speck verwendet. Super lecker und auf keinen Fall fad ... sehr zu empfehlen 👍🏻

28.12.2018 18:05
Antworten
Laura_Hold

Hallo daja, heute hat dein leckerer Auflauf eine Kindergartengruppe satt und zufrieden gemacht. Einzige Abwandlung: Statt Bacon habe ich gekochten Schinken genommen. Gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer und Kräutern. Dazu gab es Gurkensalat, was sehr gut gepasst hat (gewürzt mit den gleichen Kräutern wie der Auflauf). Vielen Dank für das Rezept! Laura

24.10.2018 18:18
Antworten
Hi_Fish

Vielen Dank für das Rezept, uns hats sehr gut geschmeckt. Die meisten Kommentare hier kann ich nicht verstehen. Selbstverständlich kann man alle "Verbesserungsvorsvhläge" aus den Kommentaren übernehmen, aber dann handelt es sich nicht einmal ansatzweise um einen Carbonara-Auflauf. Je nach Rezept kommen in klassische Spaghetti Carbonara neben den Spaghetti nur Pancetta oder Guanciale, Parmesan oder Pecorino, rohe Eier und Pfeffer. Nun einmal die Sahne und Milch als. Zugeständnis an die Zubereitungsart (Auflauf) genommen, gehören keine Kräuter, kein Knoblauch, keine Zwiebeln und svhon gar kein Paprikapulver in eine Speisem die das Wort Carbonara trägt. Bitte nicht falsch verstehen, nicht dass die Abwandlungen nicht leckere Rezeptideen sein mögen, aber es sind dann eben Nudelaufläufe. Zum Thema Würzen: Nicht am Pfeffer und nicht an der Qualität des Parmesans sparen, dann bekommt man auch ordentlich Gesvhmack. Ebenso, wenn man Pancetta oder Guanciale verwendet.

24.08.2018 11:05
Antworten
KeFrank

Hallo, bei uns gab es gestern den Auflauf und er war total lecker! aber ich muss auch sagen, dass man mit den Gewürzen nicht geizen darf. Ich habe ordentlich salz, Pfeffer, Knoblauch, paprikagewürz und Kräuter verwendet. hätte ruhig noch mehr sein können. bei mir hat sich die sosse auch wunderbar gebunden. sehr lecker!

19.10.2017 14:51
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Saarnixe, ein freundlich gemeinter Rat: Benutze nicht durchgängig Großschreibung. Das versteht man im Internet als Anschreien. Und ich bin sicher, das wolltest Du nicht. Und: erst lesen, dann schreiben. Die Vorschreiber haben alle das Rezept ausprobiert außer einer, und die eine lobt die gute Idee und vergibt dafür 4 Sterne. Niemand zerreißt das Rezept und die 12 Bewertungen sind bis auf eine positiv. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

26.02.2016 23:54
Antworten
stelanolu

Hab den Auflauf gestern gemacht, um meine Spaghetti-Muffins zu verarbeiten. Er war schön schnittfest, fluffig und lecker. Hab die sogar nur 200ml Sahne, 250ml und 3 Eier Größe L, 30g frisch geriebenen Parmigiano, 20g geriebenen Bergkäse und ca. 50g Katenschinken genommen. Die Zutaten hatte ich alle schon zu Hause. Gewürzt habe ich nach Gusto, mach ich aber eigentlich bei fast jedem Rezept, denn man hat ja unterschiedliche Empfindungen. Schöne Idee und daher 4 Sterne. LG

03.08.2013 15:54
Antworten
Feuersony

Hey, vor ein paar Tagen den Auflauf gemacht. Also ich habe hinzugefügt: TK 8 Kräuter (jede Menge) Pfeffer Salz Knoblauch (granuliert) Paprika Schmand Parmesan, allerdings bestimmt ca. 90 g Am nächsten Tag habe ich den Auflauf aufgewärmt im Topf und dann hat er nochmal besser geschmeckt! So finde ich ihn sehr anziehend, ist allerdings kein Carbonara-Auflauf mehr ;-) Das ist aber zu verkraften. LG

30.10.2009 19:56
Antworten
Fusselhase

Hallo, also ich muss mich dem ersten Kommentar wohl etwas anschließen. Es fehlen definitiv gewürze. Vielleicht bitte das Rezept überarbeiten. Danke. Aber alleine für Die Idee vier Sterne. Gruß Silke

29.09.2009 20:12
Antworten
daja

Tja - schade, dass es nichts geworden ist ... Bei uns gab es das Essen vorgestern gerade wieder, und ich kann mir nicht recht erklären, wie die Soße zu flüssig geblieben ist. Bei uns ist alles wunderbar gestockt. Mit Gewürzen kann man natürlich noch variieren - aber wenn das ganze "kaum Geschmack" hat - ruhig mal etwas mutiger mit Salz und Pfeffer rangehen ;-) LG, Daja

04.01.2009 09:17
Antworten
RUbby_Gloom

...die Soße war zu flüssig, insgesammt hatte das ganze kaum geschmack... wenn man die Flüssigkeit vllt geduziert, damit die soße eindicken kann; mehr käse dran macht und auch mehr gewürze w(ie u.a. paprikapulver, zwiebeln und knoblauch), dann kann ich mir das ganze schon recht lecker vorstellen...

29.12.2008 09:23
Antworten