Albertos Fischsuppe


Rezept speichern  Speichern

Sehr einfach in der Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (88 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.01.2008



Zutaten

für
600 g Fischfilet(s) nach Wunsch
6 Garnele(n)
2 Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
2 Stange/n Staudensellerie, ohne Blätter
2 Knoblauchzehe(n)
½ Flasche Weißwein, bevorzugt Mosel-Saar-Ruwer
750 ml Brühe
4 Tomate(n)
1 Lorbeerblatt
½ Orange(n), abgeriebene Schale
etwas Zitrone(n), abgeriebene Schale
etwas Safran
1 Schuss Wermut (Martini Bianco) oder auch Pastis
1 Bund Petersilie, glatte
1 Bund Schnittlauch
4 Kartoffel(n)
Olivenöl oder Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Gemüse fein hacken, die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.

Das Gemüse 2-3 Minuten in etwas Fett anbraten. Anschließend die Kartoffeln dazugeben und mitbraten. Öfter umrühren. Die halbe Flasche Weißwein eingießen und etwas einkochen lassen.

Brühe, Tomaten mit Haut, Lorbeerblatt, und Abrieb von Orange und Zitrone dazugeben und zugedeckt circa 10 Minuten köcheln lassen. Dann mit einem Mixstab alles gut pürieren und durch ein Sieb abgießen. Die Zutaten sorgfältig im Sieb andrücken, um möglichst viel von der aromatischen Brühe zu erhalten.

Die aufgefangene Brühe zum Kochen bringen. Etwas Safranpulver und einen guten Schuss Martini Bianco dazugeben. Zugedeckt circa 5 Minuten kochen.

Nun die Fischfilets in mundgerechte Stücke schneiden und die Garnelen säubern. Ich hatte für dieses Rezept Lachs, Steinbeißer, Kabeljau, Zander, Schollen, King Prawns und Nordseekrabben.

Fisch und Garnelen, fein gehackte Petersilie und fein gehackten Schnittlauch in die Brühe geben. Zum Kochen bringen, eine Minute kochen lassen, sofort vom Herd nehmen und zugedeckt gut ziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Steirerman

Alberto.....danke für das tolle Rezept! Der Hammer Grüße aus der Steiermark

27.03.2021 11:11
Antworten
schrammi33

Super, danke Alberto. Kleiner Hinweis für nicht-professionelle Köche: Zubereitungszeit 60 Minuten. Mindestens.

31.10.2020 17:25
Antworten
julia_maidorn

Sehr lecker! Tolles Rezept! :-)

22.06.2020 14:52
Antworten
andreas_19

Sehr sehr gut. Ich habe das Rezept streng nach Anleitung nachgekocht, nichts verändert ausser: Mehr Fisch (habe falsch abgeschrieben für den Einkauf) und statt Orangenabrieb, Orangensaft, da ich keine unbehandellten bekommen habe. Hier braucht man wirklich nichts abändern. Das schmeckt so wie es ist und das ist gut so. Volle 5 Sterne von mir. Danke

20.06.2020 18:22
Antworten
annettfritzsch

Sehr lecker, ich habe gleich die pürierte Suppe verwendet und nicht noch einmal das Sieb genommen. Macht das geschmacklich noch einmal einen Unterschied oder geht es nur um die Konsistenz ?

13.06.2020 13:04
Antworten
lametti

Wir haben die Suppe gestern genossen, wirklich genossen! Sie ist köstlich!!! Und einfach zuzubereiten. In Anlehnung an die Fischsuppe aus der Normandie hab ich mir eine Rouille dazu gemacht und sie mit Gruyere bestreut. Sorry dafür!:) Passt aber hervorragend! Foto lad ich jetzt hoch. Danke Alberto! Liebe Grüße, Lisa

14.02.2009 19:26
Antworten
teddybaer-hagen

Hallo, ich habe die Suppe am Wochenende ausprobiert. Sie ist bei der Fisch und auch bei der nicht Fischesser Gruppe gut angekommen. Als Einlage hatten wir unter anderem auch noch Jakobsmuscheln. Es war einfach nur lecker. Tolles Rezept, danke für den Tipp LG Sabine

27.10.2008 10:44
Antworten
Allegro

Hallo Alberto, DAS ist die erste Fischsuppe meines Lebens, die mir schmeckt :-) - die üblichen schmecken mir nämlich einfach zu fischig. Aber Deine hier war köstlich und noch dazu einfach und schnell herzustellen. Danke für das schöne Rezept. LG - Allegro

20.10.2008 18:13
Antworten
powerelse

Lieber Alberto! Gestern habe ich diese wunderbare Fischsuppe zubereitet.Wir haben zu viert alles aufgegessen obwohl ich sogar 800g Fischfilet (Seeteufel,Heilbutt ind Red Snapper) genommen habe.... Die Brühe kam bei mir alledings aus dem Glas (Fischfond von Lac***x),auch wenn selbstgemachte vermutlich noch besser wäre. Aber sie war auch so köstlich und ich bedanke mich für das tolle Rezept! Liebe Grüße,Powerelse

29.08.2008 17:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Tolles Rezept, noch tollere Fotos,endlich mal Fischsuppe ohne Tonnen von Tomatenmark oder Sahne! ganz liebe grüße!

20.07.2008 15:56
Antworten