Garnelen- und Macadamiaravioli mit Koriander


Rezept speichern  Speichern

Eine asiatische Ravioli-Variante mit Wan Tan und Zitronengras

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 01.02.2008



Zutaten

für
½ Tasse Australische Macadamianüsse, geröstete, grob gehackt
1 Tasse Koriandergrün, gehackt, frisch
1 EL Zitronensaft
1 EL Essig, (Reisweinessig)
Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
1 EL Sojasauce
24 WanTan - Teigplatten
24 Riesengarnelen, geschälte (Königsgarnelen)

Für die Brühe:

750 ml Wasser
1 Tasse Wein, weiß
1 Knolle/n Ingwer, gehackt
1 Stängel Zitronengras, zerkleinert und gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Brühezutaten in einem großen Topf zum Kochen bringen. In einer kleinen Schüssel die Macadamias, Koriander, Essig und Zitronensaft vermengen und mit Pfeffer abschmecken. Die Garnelen dazugeben.

12 der Wan Tan - Teigplatten auslegen und je einen Löffel der Mischung mit je zwei Garnelen in die Mitte jeder Teigplatte legen. Die Ecken mit Wasser oder verquirltem Ei bestreichen. Eine weitere Teigplatte obenauf legen und die Ecken fest zusammendrücken. Die Ravioli vorsichtig in die kochende Brühe legen und zwei bis drei Minuten kochen, bis die Garnelen hell orange durch den Teig scheinen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und je drei Ravioli auf vorgewärmten Tellern oder flachen Schüsseln anrichten. Eine Tasse voll Brühe in eine Karaffe füllen und die Sojasauce untermischen. Die Ravioli mit der Brühe begießen und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.