Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Sommer
warm
Meeresfrüchte
Herbst
Festlich
Trennkost
Überbacken

Rezept speichern  Speichern

Jakobsmuscheln unter der Maccadamia - Tandoori - Haube

an sautierten Zucchininudeln und Schmortomaten

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 29.01.2008



Zutaten

für
8 Jakobsmuschel(n) (Nüsschen)
30 g Nüsse (Macadamianüsse)
60 g Butter
1 Eigelb
20 g Tomate(n), getrocknet
10 g Rosinen
10 g Kapern
1 TL Gewürzpaste, indische (Tandooripaste)
1 EL Zitronensaft
½ TL Zucker
Salz und Pfeffer
2 Zucchini
1 EL Thymian, abgezupfte Blättchen
Olivenöl
8 Kirschtomate(n)
1 Knoblauchzehe(n), angedrückt
1 Zweig/e Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zunächst werden die Zutaten für die Kruste bearbeitet. Nüsse, Tomaten, Rosinen und Kapern mit dem Messer fein hacken. Zimmerwarme Butter schaumig schlagen und das Eigelb hinzufügen. Die fein gehackten Zutaten unterheben und mit Zitronensaft, Zucker, Salz, Pfeffer und Tandooripaste pikant abschmecken. Diese Mischung in eine Tasse umfüllen und im Kühlschrank bis zur weiteren Verarbeitung ruhen lassen.

Zucchini waschen und trocknen. Mit einem Sparschäler dünne Scheiben abziehen. Diese werden in etwa 5 mm breite Streifen geschnitten, wobei das körnige Fruchtfleisch entfernt wird.

Tomaten waschen und trocknen, in einem Töpfchen mit etwa 2 EL Olivenöl übergießen. Eine angedrückte Knoblauchzehe und einen Thymianzweig dazu legen, den Topf verschließen und die Tomaten etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze schmoren.

Backofen auf 220° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Nüsschen in Muschelschalen oder in eingefettete Muffinförmchen aus Papier legen und nicht zu dünn mit der Nusspaste belegen. 15 Minuten überbacken.

In der Zwischenzeit 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Thymianblättchen einmal kurz durchschwenken, dann die Zucchinistreifen dazu geben und bei geringer Hitze etwa 15 Minuten garen. Hin und wieder wenden und mit Pfeffer und Salz würzen.

Zum Anrichten die Zucchininudeln in der Tellermitte kreisförmig eindrehen, die Muscheln und die Tomaten rundum verteilen. Den Tomatensud mit einem Schneebesen aufschlagen, mit Pfeffer und Salz würzen und damit die Tomaten und Muscheln umgießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schrat

Danke für deinen Kommentar, Carrara

15.07.2017 14:32
Antworten
carrara

Nun habe ich das Rezept endlich mal - mit frisch geernteten Tomaten und Zucchini - originalgetreu nachgekocht. Temperatur und Zeit habe ich wie beim letzten Mal gewählt: es war Klasse. LG Carrara

15.07.2017 08:58
Antworten
carrara

Hallo Schrat, heute gab es die Jakobsmuscheln nach diesem Rezept, der Jahreszeit entsprechend nicht mit Zucchini und Tomaten sondern mit Spinat; deshalb auch keine Bewertung. Ich kann aber sagen, dass wir ganz begeistert waren. Da ich meinen Ofen kenne, habe ich, trotz des benutzten Zusatzthermometers, die Temperatur und Garzeit nach unten geregelt: 200°C - 12 min. Dann sahen die Muscheln so schön aus wie auf deinem Bild und waren auch noch ganz zart. Liebe Grüße Carrara

29.03.2014 20:40
Antworten
GioachinoCGN

Lieber Schrat, wir haben und gerade die Münder abgewischt, nachdem wir mit frischen Weißbrot den letzten Rest des leckeren Sößchens und der Nuss-Tandoori-Haube "aufgewischt" haben. Deine Rezepte sind eine echte Bereicherung unseres Speiseplans und zeigen immer wieder, daß exquisite Zutaten sehr gut neben einfachen, kreativ zubereiteten Produkten glänzen können. Die würzige Nuss-Haube passt super zu den Jakobsmuscheln, die lecker gewürzten Zucchini-Streifen und die geschmelzten Tomaten ergänzen gut, ohne sich aufzudrägen. Super! Danke vom Rhein, Gio

12.07.2009 20:04
Antworten