Asien
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Thailand
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Gaeng Kiau Wan Gung gab Prik Thai On

Garnelen in duftendem grünem Curry mit grünem Pfeffer

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 27.01.2008



Zutaten

für
5 Chilischote(n), rote, getrocknete, eingeweicht
1 TL Koriander - Samen
1 TL Kreuzkümmel
1 große Chilischote(n), rot, entkernt, geschnitten
2 Schalotte(n), thailändische
2 Knoblauchzehe(n)
1 Stängel Zitronengras, das dicke Ende in dünne Scheiben geschnitten
2 cm Galgant, geschält, geschnitten
2 Kaffir-Limettenblätter
3 Stängel Koriander, mit Wurzeln
1 TL Garnelenpaste
½ TL Salz
60 ml Wasser
500 g Garnele(n), ohne Schale und Darm
250 ml Kokosmilch, nur die obere dicke Schicht
1 EL Fischsauce
1 EL Palmzucker, auf der Gemüsereibe gerieben
70 g Pfeffer - Körner, grüne
3 EL Ingwer (Krachai), in dünne Scheiben geschnitten
5 Kaffir-Limettenblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die eingeweichten Chilis abtrocknen, entkernen und mit den Koriander- und Kreuzkümmelsamen bei mittlerer Hitze rösten, ca. 3 Minuten, bis es gut duftet. Danach abkühlen lassen.

Dann mit der roten Chilischote, Schalotten, Knoblauch, Zitronengras, Galgant, Limettenblättern, Koriander, Garnelenpaste, Salz und Wasser im Blitzhacker zu einer weichen Paste verarbeiten.

Die Hälfte der Kokossahne im Wok erhitzen, bis sie kleine Blasen hat. Dann die Currypaste dazugeben und für 2 Minuten unter Rühren köcheln. Krachai und Garnelen dazugeben, 3 Minuten kochen.

Dann die restliche Kokosmilch, Fischsoße, grüne Pfefferkörner dazugeben und noch ca. 5 Minuten kochen. In eine Schüssel geben und mit den restlichen Limettenblättern garnieren. Mit dem Palmzucker abschmecken.

Achtung, das Gericht ist richtig thaischarf. Deshalb evtl. die restliche Kokosmilch dazugeben oder weniger Currypaste nehmen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silke031180

Ist für uns leider etwas zu scharf gewesen. Aber nichtsdestotrotz ist es sehr lecker gewesen. Aufgrund der anderen Fotos und weil ich immer gerne Gemüse im Curry habe, habe ich mich für extra Broccoli entschieden.

28.10.2018 13:03
Antworten
Ela-1975

Das hört sich ja mega an. Leider essen meine Männer keine Garnelen bzw keinen Fisch außer Fischstäbchen... meint ihr das man es auch mit Fleisch zubereiten kann?

20.10.2018 19:40
Antworten
Dorry

Ja, das geht, du kannst die Garnelen ganz einfach z.B. gegen Haehnchenbrust austauschen. Gruss Dorry

21.10.2018 01:14
Antworten
Dorry

Hallo, das stimmt, in kleineren Staedten ohne guten Asienladen ist es schwierig, an die Zutaten zu kommen. Galgant ist das hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Thai-Ingwer Gruss Dorry

20.10.2018 13:46
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo premiere1, wenn du keinen Asiashop in erreichbarer Nähe hast, könntest du die Zutaten auch online bestellen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

20.10.2018 14:58
Antworten
protectorange1

mmmh, ich liebe grünen pfeffer. das hört sich so toll an, daß ich es 1. am liebsten gleich essen würde und 2. noch viel lieber gleich wieder nach thailand fahren würde (sind aber erst 2,5 wochen vergangen seit dem letzten urlaub...). wird auf jeden fall gespeichert und für weitere fernwehmaßnahmen nachgekocht!

07.02.2008 15:21
Antworten
Dorry

Na, da bin ich aber gespannt, wie der Wochenendtrip nach Thailand am Kochtopf wird! Gutes Gelingen wünscht Dorry

07.02.2008 18:03
Antworten
protectorange1

Hallo Dorry! Das Curry war wirklich super! Falls Du noch mehr Rezepte dieser Art hast, nur her damit :-) Hab die Paste im Mörser gemacht (bissl Sport muss ja sein) und - da ich nur 1 Pckg. Garnelen da hatte - noch 3 geachtelte Thai-Auberginen mit rein gegeben.

15.02.2008 09:41
Antworten
raven23

Hei! Sorry, ich muss einfach schreiben... Das ist der LÆNGSTE Name fuer ein Gericht, den ich je gehørt habe!!! Aber klingt interessant. Ist gespeichert! :) LG raven

03.02.2008 21:04
Antworten
Dorry

Da hast Du recht, liebe/r raven, tut mir Leid! Ich bin immer noch am Üben und weiß noch nicht so richtig, nach welchen Regeln ich die Gerichte nennen sollte. Und wörtlich übersetzt heißt es ganz schlicht wie der Untertitel nur ohne "duftend". Ich hoffe, es schmeckt trotzdem! Gruß Dorry

03.02.2008 22:33
Antworten