Bewertung
(3) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.01.2008
gespeichert: 349 (1)*
gedruckt: 4.952 (10)*
verschickt: 57 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.08.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

700 g Hähnchenbrustfilet(s)
  Für die Marinade:
3 EL Sojasauce
2 TL Sambal Oelek
5 EL Öl
  Für das Gemüse:
1 Handvoll Erbsenschote(n)
2 kleine Karotte(n)
2 Gläser Champignons, in Scheiben
1 Glas Bambussprosse(n)
Paprikaschote(n), rot
2 Dose/n Kokosmilch, cremige
3 EL Currypaste, rot
2 EL Zitronengras, im Mörser zu Brei zerdrückt
1 kleine Chilischote(n)
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Knoblauchpulver
2 Tasse/n Reis
4 Tasse/n Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Erstes wird das Fleisch in mundgerechte Stückchen geschnitten und mariniert (ich lasse es meistens 2 Stunden in der Marinade, geht aber auch weniger). Dafür werden die Zutaten für die Marinade gut verrührt und das Fleisch darin gewendet und bis zur Weiterverwendung in der Marinade belassen.

Gemüse putzen und klein schneiden (Paprika in Streifen, Erbsenschoten ganz lassen, Karotten in kleine Streifen schneiden). Das Fleisch aus der Marinade nehmen, braten und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauchpulver würzen.

Wenn das Fleisch rundherum hellbraun ist, das Gemüse hinzugeben (Paprika, Erbsenschoten und die Karotten). Das ganze etwa 5 Minuten knackig anbraten. Danach die Champignons hinzufügen. Jetzt kann man ca. 1 EL von der roten Currypaste untermischen und dann mit der Kokosnussmilch ablöschen. Jetzt nach Belieben abschmecken mit weiterer Currypaste und Zitronengras.

Die Bambussprossen dazugeben und das Ganze etwas köcheln lassen. Dann die Chilischote klein schneiden und nach Wunsch abschmecken. Nun ca. 10 - 12 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Reis kochen.

Das Ganze kann man natürlich variieren, es kommt auch drauf an, wie scharf die Currypaste ist oder welches Gemüse man nimmt.