Vegetarisch
Vegan
Camping
Europa
Gemüse
Herbst
Paleo
Resteverwertung
Schnell
Spanien
Studentenküche
Suppe
einfach
gekocht
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
spezial
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mallorquinische Kohlsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.01.2008 230 kcal



Zutaten

für
1 Liter Gemüsebrühe
1 kl. Kopf Weißkohl
2 Paprikaschote(n), rote
2 Tomate(n)
2 Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
4 EL Öl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, scharfes

Nährwerte pro Portion

kcal
230
Eiweiß
7,75 g
Fett
12,21 g
Kohlenhydr.
21,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, häuten und würfeln. Die Paprikaschoten entkernen und in Würfel schneiden, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Weißkohl in Streifen schneiden.

Das Öl erhitzen, Weißkohl, Paprika, Tomaten, Knoblauch und Zwiebel darin anbraten, mit der Brühe ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Paprika pikant würzen. Alles nun bei normaler Hitze etwa 20 Minuten garen lassen. Nochmals abschmecken und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schokomaus01

Hallo reise-tiger, ich habe die Tomaten nicht gehäutet, sie hatten nur eine dünne Haut, die sich beim kochen auch nicht vom Fruchtfleisch löste. Paprika hatte ich nur Edelsüß und davon habe ich 1 gestr. TL genommen. Ansonsten ans Rezept gehalten und auch ich habe die Reste eingefroren, eignet sich ohne Kartoffeln perfekt dafür! Wir sind begeistert von dieser leckeren Suppe, die ich jetzt öfters kochen werde. Danke für dieses tolle Rezept! LG Schokomaus01

21.09.2019 19:58
Antworten
scarlett05

Hallo, vielen Dank für das Rezept! Ich hatte noch Jaromakohl, Paprika und Tomaten zu verarbeiten, und da kam dieses Rezept wie gerufen! Hat sehr gut geschmeckt, und 2 Einzel-Portionen wurden eingefroren - da bin ich gespannt, wie die aufgetaut schmecken... Ich habe selbstgemachte Gemüsebrühe verwendet und denke, das ist wichtig! LG, scarlett

24.06.2013 22:37
Antworten
Joy_of_Cooking

Originelle Zusammenstellung der Zutaten - schmeckt überraschend gut! Ich hatte mich dran getraut, da ich genau noch diese Zutaten zuhause hatte und verwerten wollte. Tolle Idee, danke!

10.11.2011 19:33
Antworten