Auflauf
einfach
Hauptspeise
Käse
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Studentenküche
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Macaroni and Cheese - German Style

deutsche Variante des amerikanischen Tüten-Klassikers

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.01.2008



Zutaten

für
¼ Liter Milch
250 g Makkaroni
4 EL Parmesan
4 EL Cheddarkäse
4 EL Gouda
100 g Käse, gerieben
3 EL Basilikum
Salz und Pfeffer
250 g Naturjoghurt
1 Gemüsezwiebel(n)
Oregano
evtl. Gemüse
n. B. Semmelbrösel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Nudeln mit etwas Salz nach Packungsangabe garen (gern auch 1 - 2 Minuten weniger, wer sie nicht zu weich mag).

Milch in einem kleinen Topf erhitzen, Parmesan, Cheddar und Gouda langsam hinzufügen und schmelzen lassen - wer mag, kann auch gern noch eine Ecke Schmelzkäse oder Blauschimmelkäse zugeben. Joghurt hinzufügen und falls das Dressing zu dick wird, mit Wasser verdünnen.

Basilikum waschen und das Dressing mit Pfeffer, Salz und Oregano abschmecken. Nudeln abgießen und in eine Auflaufform geben (dringend überprüfen, ob nachgesalzen werden muss!), das Basilikum untermischen. Die Nudeln mit dem Dressing übergießen und nochmals gut miteinander vermengen.

Mit Reibekäse und Semmelbröselmehl überstreuen und bei 180 °C für ca. 20 Minuten überbacken. Jetzt die Zwiebel pellen und in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne knusprig braun braten. Zum Servieren die Zwiebeln über den Auflauf geben und mit etwas Basilikum garnieren.

Ideal für Kinder (wenn Käse nicht von vornherein auf der Igitt-Liste steht), weil die Zwiebeln auch separat gereicht werden können. Variationen mit frischem Gemüse wie Tomaten, Mais oder Zucchini schmecken natürlich auch toll!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

poemmakerin

Hallo, meinem Mann und mir hat das Essen sehr gut geschmeckt. Habe einen mittelaten Gouda genommen, der ist nicht so hart und ist sehr gut geschmolzen. Habe allerdings die Zwiebeln klein gehackt und in die Soße getan für den Geschmack :) 5* und ein Bild gibts von mir :)

08.09.2013 17:03
Antworten
simantov

also ich halt mich da doch lieber an das amerikanische original, mit der klassischen käsebechamel. yumie yummie

05.03.2011 17:07
Antworten
Sidney_87

Oh, das ist aber doof. Ich reibe den Käse immer, bevor ich ihn in die Masse werfe, aber das hast Du sicher auch gemacht. Deine Improvisation gefällt mir aber gut :) Muß ich mal ausprobieren. Freut mich, daß es Euch dann doch noch geschmeckt hat.

19.04.2008 22:39
Antworten
lukasmama

Es schmeckte uns wirklich prima! Allerdings hatte ich bei der Zubereitung ein Problem: Der Käse schmolz nicht, sondern wurde zu einem Klumpen...und so mußte ich improvisieren. Habe in der Milch Schmelzkäse geschmolzen, dann etwas abkühlen lassen und den Joghurt untergerührt. Unter das kalte Dressing dann den Käse u.s.w..... Das dann über die Nudeln....Perfekto!!! Keine Ahnung, warum der Gouda nicht schmelzen wollte..... Liebe Grüße lukasmama

19.04.2008 17:39
Antworten