Gemüse
Vorspeise
Sommer
Vegetarisch
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Braten
Snack
Mittlerer- und Naher Osten

Rezept speichern  Speichern

Persische Zucchini

schmeckt lauwarm am besten

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.01.2008



Zutaten

für
600 g Zucchini
7 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
3 Knoblauchzehe(n)
¼ TL Kurkuma
1 Msp. Kreuzkümmel
⅛ Liter Gemüsebrühe
200 g Joghurt, griechischer
2 EL Minze, getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zucchini waschen und längs in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini darin 6 - 8 Minuten anbraten (am besten portionsweise). Nun die Zucchini auf ein Küchenpapier legen, entfetten, in eine Schale legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl aus der Pfanne übrig behalten!

Danach den Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Öl zum Bratensatz in die Pfanne geben und ein Drittel vom Knoblauch darin anschwitzen. Kreuzkümmel und Kurkuma darüber stäuben und mit der Brühe ablöschen. Das Ganze 3 - 4 Min. köcheln lassen. Schließlich den Sud über die Zucchini gießen.

Joghurt glatt rühren und über den Zucchini verteilen. Das restliche Öl erhitzen und den übrigen Knoblauch und die Minze ganz kurz darin anbraten. Nun wird das Öl über den Joghurt geträufelt.

Gut dazu passt natürlich Fladenbrot!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mattes5

Viielen Dank für diese sehr leckere Vorspeise, die es nun bestimmt öfter geben wird. Das am Ende über die Yoghurtschicht gegebene Oliven- Knoblauch-Minz Gemisch könnte ich mir noch um gehackte Petersilie ergänzt vorstellen

22.02.2020 22:07
Antworten
supermixtrizi

In meinem Garten baue ich jedes Jahr Zucchini an. Ich habe sogar ein Kochbuch nur für Zucchini gekauft, um eine gewisse Variation in die saisonale Schwemme zu kriegen. Bisher war mein Favorit "a la italiana", also scharf braten, entölen auf Küchenrolle und mit Knoblauch-Balsamico-Dressing. Die persische Variante ist eine wirkliche Alternative. Ich habe es beim zweiten Mal allerdings mit frischer Minze (nicht zu heiß gebraten) gemacht und das war die absolute Sensation! Das Würzöl zusammen mit dem Jughurt, mmh! Also ich nehme das Rezept mit Dank in mein Zucchini-Repertoire auf und kann es nur empfehlen.

25.08.2018 18:12
Antworten
mause1991

Da es den anderen ja sehr gut geschmeckt hatte, vergebe ich die volle Punktzahl.

09.03.2017 22:15
Antworten
mause1991

Hallo. Mein Vater und unser Gast fand es sehr sehr lecker.Mein Geschmack traf es nicht so(ich hab es nicht so mit Zucchini). Einen Dip aus Tahin, Minze und Joghurt kann ich hierzu empfehlen.

09.03.2017 22:14
Antworten
schaech001

Hallo, das war heute bei dieser Hitze mein Mittagessen...ohne weitere Beilagen....sehr, sehr lecker war das. Mußte leider mit Knoblauch etwas sparen, weil ich morgen einen Termin habe....aber nächstes Mal schlage ich zu .. Vielen Dank für das einfache, schnelle und leckere Rezept Liebe Grüße Christine

11.08.2015 14:40
Antworten
Liesbeth

Habe das Rezept schon ein paar Mal nachgekocht, kommt immer wieder gut an. LG Liesbeth

31.03.2012 12:39
Antworten
Dorry

Hallo, ein sehr leckeres Rezept! Aber dass man die Zucchini der Länge nach in Scheiben schneiden soll, hat mich doch etwas gewundert. Ich habe sie dann halbiert, sonst hätte ich eine Riesenpfanne zum Anbraten gebraucht. So war's aber sehr gut. Jetzt bin ich schon ganz gespannt auf das Foto von meow, ob das Ähnlichkeit mit meinen Bildern hat? Gruß Dorry

23.07.2011 16:48
Antworten
Stachelbeere

das hängt natürlich ganz von der größe der zucchini ab, das stimmt ;)

03.08.2011 17:04
Antworten
meow

Mmmmm njam njam njam! Lecker, 5 Sterne! Rohes Gemüse fällt ja leider aus aktuellem Anlass aus, und das im Sommer ... aber zum Glück gibt es solche Rezepte wie das hier. Ich habe die Zucchini mittags genau nach Rezept zubereitet, und abends haben wir sie dann kalt gegessen, mit leckerem Fladenbrot und einem Fläschchen Wein. Köstlich, und so erfrischend! Bald mach ich das wieder, dann gibt´s ein Foto!

07.06.2011 17:13
Antworten
Stachelbeere

schön, dass es dir geschmeckt hat! finde es gerade für den sommer ein tolles gericht :) und danke schonmal im vorraus für das bild!

07.06.2011 17:31
Antworten