einfach
Europa
Hauptspeise
Kartoffeln
Käse
Schnell
Schwein
Schweiz
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Kartoffeln

mit Käse gefüllt

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 08.02.2008



Zutaten

für
16 m.-große Kartoffel(n), vorwiegend fest kochende
1 Salz
450 g Käse, z.B. Gruyere, Butterkäse oder Camembert
Salz und Pfeffer
16 Scheibe/n Bacon (Frühstücksspeck)
Butter
225 ml Gemüsebrühe
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln waschen und mit der Schale vorkochen, dann an der oberen Seite ca. 1/4 davon als Deckel abschneiden. Das Innere herauslösen (am besten geht dies mit einem Melonenausstecher), so dass noch etwa 5 mm dicke Seitenwände übrigbleiben.

Den Käse schneiden und in die Kartoffeln füllen. Den Deckel wieder aufsetzen und das Ganze mit dem Speck umwickeln. Dann noch mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Kartoffeln in eine gebutterte Auflaufform stellen und die Brühe zugießen.

Alles im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 - 25 Minuten backen. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lena026

hmmm... super lecker Habe die Kartoffeln mit Raclettkäse gefüllt und mit Seranoschinken umwickelt. Zum fixieren habe ich Rouladenspießchen genommen. Hat super geschmeckt und wurde von meinem Mann hoch gelobt! LG Lena

31.05.2008 23:00
Antworten
seidelfrau

Mensch, Ihr habt ja lauter gute Ideen vielen Dank dafür Manuela

23.04.2008 15:15
Antworten
allgäususi

HAllo BAO:::: waren wir satt. Mein Herr Sohn " Koch Azubi " wollte gleich das Rezept. Auch ich habe die Brühe weggelassen, dafür habe ich oben auf die Deckel , gehackten in Öl eingelegten Knoblauch getan. ( gibt es bei Penny im Glas ) Jede Kartoffel nochmal mit dem Knoblauch öl übertreufelt . Meine waren mit Ziegen Frischkäse ( von Plus ) gefüllt Auf jeden Fall vielen dank für das tolle Rezept Susanne

15.04.2008 22:05
Antworten
Bekocher

Hallo, mal meine Erfahrungen zum Thema. Ich finde diese Rezepte dieser Art wunderbar. Man kann es simpel machen ist aber auch kombinierbar. Das Aushöhlen der Kartoffeln macht aber keinen Spaß wenn man eine ordentliche Öffnung haben will. 25 Minuten für 16m Kartoffeln kann ich nicht anchvollziehen, oder machst du da nur ne kleine Öffnung für eine teelöffel voll käse? zum feststecken des schinkens nehme ich abgebrochene kurze spagettistückchen da ich das rausfummeln von holz nicht allzu mag. das hält auch sehr gut zusammen und die nudel gart noch mit und ist dann ohne probleme essbar. wenn man mit störrischem gemüse wie porre umwickelt sollte man das vorher blanchieren. der porree wickelt sich sonst wieder ab wie eine sprungfeder ;) ich habe gefüllt mit einmal paprikacamembert, einmal würziger brennesselkäse, 2 mal mit vorgebratenen champignons. 2 hab ich leer mitgebacken und kurz vor schluss erst mit schnittlauchrührei gefüllt. da gibt es aber einen punkt den ich nicht verstehe, das ei ist nicht hart geworden. es war sauheiß und die kartoffel wurde auch schon schön knusprig, das ei war auch etwa 10min bei 200 Grad mit im ofen hat aber scheinbar nicht gereicht. versteh ich nicht... auf die brühe hab ich verzichtet, da ic h es lieber knusprig mag hab ich die vorgekochten kartoffeln nur mit butter und olivenöl gebacken. super idee, Danke Bekocher

14.04.2008 11:23
Antworten
Änscha

ich habs weiter oben schon mal gesagt!!! als ich das rezept einschickte stand da noch "mittelgroße" kartoffel.

13.04.2008 12:13
Antworten
Kaesehobel

Hat jemand für dieses Rezept vielleicht eine vegetarische Variante? Klar, ich könnte einfach den Schinken weglassen, allerdings fehlt dem Gericht dann evtl etwas der Pfiff oder die Würze...

09.04.2008 10:38
Antworten
cwys

Porree/ Lauch längs aufschneiden, so dass man keine Ringe sondern lange Streifen erhält, diese um die Kartoffeln wickeln, mit Zahnstocher feststecken. Wenn ein würziger Käse genommen wird, dürfte jetzt nichts mehr an "Pfiff" fehlen. LG cwys

09.04.2008 10:51
Antworten
bluemoon11

Einfacher gehts, wenn man die Kartoffeln halbiert (so dass es eine große Schnittfläche gibt) und den Käse als Scheibe zwischen die beiden Hälften legt. Den Bacon einmal herumwickeln und mit einem Zahnstocher feststecken, so dass es wie eine Schleife aussieht. Ich backe die Kartoffeln auf dem Blech - wenn sie vorher gargekocht sind, braucht man auch keine Brühe mehr. Ansonsten ein schnelles und trotzdem feines Gericht! LG bluemoon

07.04.2008 17:52
Antworten
bbzuerich

Ja, so werden die Kartoffeln wunderbar, ich mache es auch immer so. Gruss cg

09.04.2008 09:11
Antworten
Fluegel

Sehr lecker, aber die Kartoffeln nur für 2 Personen zu kochen gibt zuviel Chaos in der Küche. Mit kleinem Salat dabei reicht dann auch locker die Hälfte der Kartoffeln pP, weils wirklich mächtig ist Ich werde es aber auf jeden Fall mit Knobibutter und Kräuterquark mal beim nächsten geselligen Abend als Blech versuchen, dafür lohnt es sich bestimmt wieder und es lässt sich klasse vorbereiten!

08.02.2008 08:10
Antworten