Capellini mit sonnengetrockneten Tomaten


Rezept speichern  Speichern

Pasta, schnell zuzubereiten, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 26.01.2008



Zutaten

für
500 g Nudeln (Capellini)
1 Glas Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegt, halbiert
2 EL Kapern, evtl.
3 TL Gemüsebrühe
Butter
Rucola oder Basilikum
2 Kugel/n Mozzarella, in Würfel geschnitten
½ Glas Wein, weiß
1 kleine Zwiebel(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
Parmesan
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In einer Pfanne Butter schmelzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen. 3 TL Gemüsebrühe darin auflösen. Die Tomaten halbieren und mit den Kapern (sind nicht unbedingt vonnöten, wenn man sie nicht mag) dazu geben. Etwas einkochen lassen, dann mit dem Weißwein ablöschen.

In der Zwischenzeit die Capellini al dente kochen (dauert nur 3 - 4 Minuten). Ganz zum Schluss Rucola oder Basilikum in die Pfanne geben. Nicht zu lasch werden lassen! Anschließend die Capellini in die Pfanne geben und ordentlich durchmengen. Zum Schluss den gewürfelten Mozzarella hinzu geben und nochmal ordentlich durchmengen, sodass der Mozzarella leicht anschmilzt.

Man kann die Teller mit den Spaghetti auch mit dem gewürfelten Mozzarella einzeln in die Mikrowelle stellen, dann kann man den Schmelzgrad des Mozzarellas besser bestimmen. Dazu Parmesan reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stephanie_simons

Vielen Dank für die netten Kommentare!!! Freut mich, dass es euch geschmeckt hat!!

28.11.2021 05:09
Antworten
chrisberg1970

Super Rezept! Für mich war es etwas zu viel Wein. Aber das ist Geschmackssache denke ich. Und alle Zutaten sind in jeden Supermarkt zu bekommen!

14.03.2020 16:05
Antworten
Farbmäusle

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ gibt's von uns für dieses tolle Gericht, das sich zu einem Lieblingsessen gemausert hat und es nun schon zum 4. Mal innerhalb weniger Woche gegeben hat. Wir nehmen statt Capellini Linguine, da uns die Capellini zu "klebrig" sind. Beim ersten Mal hatten wir die Befürchtung, dass das Gericht zu trocken wird. Zum Glück haben wir aber nichts verändert, sondern brav das Rezept nachgekocht und wurden nicht enttäuscht 😋 Viele Grüße, Steffi PS: Obwohl Kapern bislang nicht auf unserem Standardeinkaufszettel waren, haben wir die (wie alle anderen Zutaten für dieses Gericht) jetzt immer daheim 👍🏻

24.09.2019 18:35
Antworten
Colo1150

Sehr lecker! Ich habe mich genau ans Rezept gehalten. Beim nächsten Mal werde ich allerdings den Mozzarella weglassen. Ich freue mich schon auf eine Wiederholung. Vielen Dank für das schnelle, einfache und leckere Rezept!

14.02.2019 23:13
Antworten
xyz13

Hallo, Christine hat mich angesteckt und so gab es nach der ganzen Völlerei diese leckere Pasta. Da das Gericht aus dem Vorrat gekocht wurde, habe ich Spaghettini und Ruccola verwendet. Gerne wieder einmal! LG xyz13

03.01.2019 19:40
Antworten
schaech001

Hallo, da unser Silvester-Essen wegen Krankheit ausgefallen ist, musste ich mir auf die Schnelle ein Gericht suchen, wofür alle Zutaten im Haus sind. Habe Spaghetti genommen, mich an die Zutaten, aber nicht so genau an die Mengen gehalten und es war dermaßen lecker, dass ich nicht einmal würzen musste....das ist mir noch nie passiert. Kann da nur 5 Sterne geben. Danke für das leckere und trotzdem einfache Rezept und einen Guten Rutsch Liebe Grüße Christine

31.12.2018 18:18
Antworten
vgerlach

ein sehr gelungenes Alltagsgericht. Schnell & lecker! Habe die Kapern weggelassen und die Pastamenge reduziert. Danke für das Rezept!

19.11.2013 23:21
Antworten
steffi0109

Vielen Dank für das schöne Bild! Interessant wie du das abgewandelt hast. Vielleicht probier ich das auch mal aus, aber mein Mann steht eigentlich sehr auf das "Originalrezept"... ;o)

21.04.2008 15:04
Antworten
Salome89

Ich habe mich heute von diesem Rezept inspierieren lassen und herauskam ein sehr leckeres, wenn auch nicht 100 %ig originalgetreues Abendessen! Weg fiel bei mir der Mozzarella - war nicht im Haus - doch das war nicht weiters schlimm. Ich hatte dafür ansonsten stärker gewürzt. Vorallem beim Knobi habe ich ordentlich was hinzugegeben. Ich habe zwar nur eine Portion gemacht, dafür aber verhältnismässig mehr als 4 mal so viel Knobi dran geschmissen (1 Zehe, + dann noch mit Knobigranulat grosszügig nachgewürzt.) frischgemahlenen PFEFFER hat es für mich auf jeden Fall noch benötigt, und auch noch einen extra Schuss natives Olivenöl. Kapern liess ich weg, dafür habe ich am Schluss noch geröstete Sonnenblumenkerne darüber gestreut. Macht sich sehr gut. Alles in allem ein supergutes Gericht, man wird satt aber nicht "gestopft", kann es also sehr empfehlen. Nächstes Mal werde ich eventuell - wieder anstatt der Mozzarella - einige ecken Ziegenfrischkäse (zB. Chavroux) darübergeben und es ansonsten gleich machen. Bild folgt.

21.03.2008 18:24
Antworten