Finnischer Kartoffelauflauf


Rezept speichern  Speichern

Imelletty perunalaatikko

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.11.2002



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
2 EL Mehl (Weizenmehl)
2 TL Salz
350 ml Milch
1 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Kartoffeln in der Schale kochen, pellen und pürieren.
Das Mehl in das warme Püree einrühren. Zudecken und 3 bis 4 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Abschmecken und evtl. etwas nachsüßen. Salz, Milch und Butter einrühren.
Eine ofenfeste Form buttern und die Mischung hineingeben. genügend Platz lassen, damit der Auflauf aufgehen kann.
Ca. 1,5 Stunden bei 150 °C im Ofen garen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

MEGA GEIL MEGA LECKER. Ich bin begeistert. Danke eisbobby

20.08.2019 13:11
Antworten
kettu54

Nachsüssen (Zuckerrübensirup) sollte nicht nötig sein, wichtig ist aber, dass die Kartoffel nicht im Salzwasser gekocht werden. Am besten mit einem Tuch abdecken beim Ziehen lassen, damit es nicht eintrocknet und zwischendurch 1 x rühren. Das Püree muss sehr flüssig sein, also genug Milch nehmen, Man kann auch etwas mehr Butter nehmen, wenn man mehr Geschmack haben will und nach Geschmack salzen. Wenn es zu trocken geworden ist, dann hat man nicht genug Milch genommen. Aber eigentlich ist das Rezept sehr einfach, man braucht nur Zeit. Traditionell isst man dazu in Finnland Braten, aber auch Gemüse, z.B. Brokkoli schmeckt auch sehr gut dazu.

08.03.2014 19:39
Antworten
bigbigcity

5 Sterne von der Allergie-Front...super Basisrezept für Leute, die wie wir fast nichts essen können...DANKE !!!

06.02.2012 20:48
Antworten
johnbl

ich hab das rezept gestern mal probiert, mit 3 Std. ziehen lassen, ohne Nachwürzen(süßen) oder dergleichen, mit knapp 900gr Kartoffeln und der angegebenen Menge Milch. War wirklich oberlecker. Überhaupt nicht trocken oder so... Passt hervorragend zu Rindergeschnetzeltem mit Champignons!!

11.11.2006 21:06
Antworten
finneatze

imelletty heisst ja das man die masse stehen lässt etwas länger wie drei stunden ambesten man macht die masse füh´s und abends schiebt man sie in den ofen damit sie leicht anfängt zu säuern ..... das ist aber auch einne sache die man nur zur weihnachtszeit macht... weiter variationen sind von kohlrübe und möhren oder maksalaatikko ---) leberschachtel rezepte kann ich euch ja mal bringen wenn zeit ??????+

04.04.2005 20:24
Antworten
athch

genau nach rezept gemacht,das nachsüssen auch als nach würzen aufgefasst, zeit eingehalten,dann braucht man etwa 3 lt. mineralwasser zum spühlen so trocken ist das zeugs

12.02.2004 20:49
Antworten
Pepi

Nachwürzen!!! denke ich.

10.02.2004 20:53
Antworten
Elli K.

Hallo, also das mit dem Nachsüßen verstehe ich auch nicht. Und 1,5 Stunden im Backofen kommt mir auch etwas lange vor. Wird das Ganze dann nicht ziemlich trocken? Liebe Grüße Elli K.

28.01.2004 11:24
Antworten
Duschhaube

Hallo, wie jetzt ? "nachsüßen", hab ich was übersehen in der zutatenliste?

28.11.2003 07:19
Antworten