Bewertung
(25) Ø4,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
25 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.01.2008
gespeichert: 624 (2)*
gedruckt: 11.104 (34)*
verschickt: 136 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.09.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Paket Spinat
Ei(er)
1 Paket Lachs (Räucherlachs)
2 Becher Frischkäse
50 ml Sahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Erstes den Spinat auftauen und dann den Topf zur Seite stellen und warten, bis der Spinat abgekühlt ist. Nach ca. 1 Stunde werden die 3 Eier zu dem Spinat gegeben und gut verrührt.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Spinatmasse ca. 1,5 cm hoch darauf verteilen. Dann das Blech bei 180 Grad für ca. 20 Minuten in den Ofen geben. Das Blech wieder aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Während der Spinat abkühlt, die beiden Packungen Frischkäse in eine Schüssel geben und mit der Sahne vermengen. Die Masse darf nicht zu flüssig werden, sie muss streichfest bleiben.

Ist der Spinat abgekühlt, kann dieser auf Alufolie gekippt werden. Dann den Frischkäse auf den Spinat streichen und danach die Lachsscheiben auf dem Frischkäse verteilen. Die Masse anheben und zusammenrollen (wie bei einer Zitronenrolle). Danch mit der Alufolie fest umwickeln und in den Kühlschrank geben. Zum Servieren in Scheiben schneiden.