Goldener Toast


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gekauft kommt für mich nicht mehr in Frage, eine Eigenkreation.

Durchschnittliche Bewertung: 4.76
 (596 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 25.01.2008 4393 kcal



Zutaten

für
18 g Salz
100 ml Wasser, kaltes
12 g Hefe, frische
1 kg Mehl Type 480 universal
20 g Zucker
20 g Stärkemehl (Weizen- o. Maisstärke)
60 g Butter, sehr weiche
20 g Backmalz, oder eine Spur weniger
500 ml Milch, kalte

Nährwerte pro Portion

kcal
4393
Eiweiß
119,02 g
Fett
77,92 g
Kohlenhydr.
782,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 55 Minuten
Zuerst das Salz mit dem Wasser und der Hefe gut verrühren und mindestens 30 Minuten, auch länger, bis zu 20 Stunden (!) stehen lassen.

Danach die restlichen Zutaten (Butter zuletzt) und den Hefeansatz gut 10 Minuten maschinell zu einem mittelfesten Teig verkneten. Der Teig klebt leicht, das gibt sich aber, nicht mehr Mehl daran geben!

Dann gut mit Plastik abdecken und doppelt aufgehen lassen, das kann 2 - 3 Stunden dauern. Danach auf leicht bemehlter Arbeitsfläche kurz zusammenwirken und in eine sehr große Kastenform füllen, maximal bis zur halben Höhe, oder auf drei kleinere Formen aufteilen. Der Teig geht sehr stark auf, trotz dem geringen Hefeanteil.

Das Backrohr auf 200 °C vorheizen. Die Backform mit einem Tuch abdecken und den Teig gut 1/3 aufgehen lassen, dann ins Backrohr geben. Ich gieße dann sofort 1 Tasse Wasser ins Rohr.

Die Backzeit ist bei mir 35 - 40 Minuten Heißluft, bei leicht abfallender Hitze bis 175 °C.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Seid ihr auf der Suche nach einer Küchenmaschine?
Im großen Küchenmaschinen-Test haben wir 10 Maschinen für euch verglichen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pudelbirnchen

Moin ,Teig ruht nun habe ich rasch ne Frage : Nehmt ihr Butter oder Backpapier für die Form ?Danke schon mal für die Antwort und einen schönen Rest Sonntag Gruss Sonja

10.10.2021 17:29
Antworten
Jonah-2

So, die ersten drei Scheiben sind aufgegessen...super lecker. Ich konnte es kaum abwarten, bis das Brot ein wenig abgekühlt war. Vielen Dank für das tolle Rezept, das backe ich garantiert öfter nach. Ich habe 500 g genommen, Trockenhefe, ohne Vorteig und habe es im angewämten Backofen gehen lassen. Dann so wie beschrieben bei 200 Grad gebacken, ca. 15 min und habe dann 2 x die Temperatur reduziert. Nach 35 Minuten habe ich es rausgenommen.

17.09.2021 19:09
Antworten
schimmle

Perfektes Rezept. Der Toast gelingt immer und schmeckt herrlich. Wir verfeinern ihn noch mit Röstzwiebeln. Ein Traum.

11.08.2021 13:09
Antworten
sonnig0815

PS.. Ich habe Honig anstatt Backmalz verwendet. Menge 1 zu 1!

10.03.2021 12:14
Antworten
sonnig0815

Von mir volle 5 🌟 ! Habe es mit Trockenhefe zubereitet. 500 g Mehl und halbes Päckchen Hefe Kein Vorteig! Lediglich die Milch und das Wasser lauwarm benutzt. Gute 2 Stunden im kurz angewärmten Backofen gehen lassen. Danach in die Form, nochmal ,bis der Ofen richtig heiß war , in Ruhe lassen. 200 Grad Backzeit Ober~ Unter Hitze 40 Minuten! Wasserschale in den Ofen stellen ☝ Es war perfekt! Vielen Dank! ❤ Ein tolles Rezept welches natürlich auch mit Trockenhefe funktioniert. 👍😊

10.03.2021 12:11
Antworten
Christine_R

Liebe Burgi! Dieses Toastbrot-Rezept ein einfach DAS TRAUMREZEPT !!!! Mir hat noch nie eines sooo gut geschmeckt - die Konsistenz und das Aussehen - einfach ganz toll ! Übrigens schmeckt uns auch "ungetoastet" SEHR gut ! 5***** verdiente Sterne kann ich da nur geben - DANKE für dieses wunderbare Rezept ! *kiss* Liebe Grüße Christine

26.01.2008 13:44
Antworten
Mygga

Hallo Burgi! Dein goldenes Toastbrot ist wirklich köstlich. Es schmeckt so gut nach Butter. Meine Männer essen nicht alle gern Toastbrot, aber dieses war ganz schnell gegessen. Im BBA habe ich es auch schon gebacken und es wurde auch super gut. lg Mygga

26.01.2008 13:09
Antworten
MingYongxin

Hallo Mygga, mein Kommentar kommt etwas spät, aber ich hätte mal eine Frage. Du hast das Brot im BBA gemacht? Wie? Bei mir wurde es im BBA nichts. Es ist so gut wie gar nicht aufgegangen. Werde morgen mal sehen, welche Konsistenz das Brot hat. Kannst du mir dein Geheimnis verraten? Wie lange muss es im BBA gehen, wie lange backen usw.? LG, Ming Yongxin

21.03.2012 16:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Liebe Gaby, mich freuts, dass er gelungen und auch gut schmeckt; ich backe auch nur mehr nach diesem Rezept. Danke! LG Burgi

26.01.2008 12:27
Antworten
bibi14

Hallo Burgi, dein Toast Brot hab ich schon zweimal gebacken , schnell und einfach super. Überhaupt deine ganzen Rezepte, Kompliment. Mach weiter so. Liebe grüße Gaby(bibi14)

26.01.2008 11:25
Antworten