Dieters Zwiebelfleisch


Rezept speichern  Speichern

mit Schweinenacken

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 25.01.2008



Zutaten

für
2 Scheibe/n Schweinenacken
3 Zwiebel(n), geschält, in halbe Ringe geschnitten
1 EL Knoblauch, scharf eingelegt, gehackt
1 TL Butterschmalz
1 EL Butter
Meersalz aus der Mühle
Paprikapulver, edelsüß
Koriander, gemahlen
Pfeffer, bunter, aus der Mühle
Chilipulver
Currypulver
Kümmelpulver
Bohnenkraut, fein gerebelt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Scheiben vom leicht marmorierten Schweinenacken mit Meersalz, Paprika, Koriander, Pfeffer, Chili, Curry, Kümmel und Bohnenkraut würzen. Zur Seite stellen und ziehen lassen.

Die Butter sachte erhitzen, bis sie leicht braun ist, dann vom Feuer ziehen.

Die Zwiebeln in einer großen Pfanne mit Butterschmalz leicht Farbe nehmen lassen, den scharf eingelegten Knoblauch dazu geben. Mit Meersalz abschmecken. Die Zwiebelmischung in der Pfanne zur Seite schieben und die Fleischscheiben in der gleichen Pfanne braten. Dabei die Zwiebelringe wiederholt wenden, damit sie nicht schwarz werden.

Die Fleischscheiben auf Tellern anrichten, die Zwiebelmischung darauf verteilen und mit der braunen Butter (Nussbutter) beträufeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

annett_schaible

Ein leckeres Rezept. Ich habe Ziegenfleisch genommen, klein geschnitten und dieses über Nacht mit den Gewürzen ziehen lassen. Dann geschmort und die Zwiebeln dazu. Danke für das Rezept.

06.12.2020 13:20
Antworten
gordon-michael

Danke für das Rezept. Habe auch frischen Knoblauch genommen, dazu gab es Bratkartoffeln.Sehr lecker!! Bild ist unterwegs. Grüße, Gordon.

26.08.2020 22:38
Antworten
Mila2324

Sehr lecker 😋 habe frischen Knoblauch genommen. Dazu gab es ungarische Langos. Foto folgt

29.03.2020 12:40
Antworten
sanra

Das war ja super! Wir haben Kartoffelpü dazu gemacht. Toll erklärt.

22.03.2020 14:41
Antworten
vogelfreundin

Nussbuttertip und Gewürze supi...allerdings lieber mit*besserem* Fleisch

08.03.2020 13:01
Antworten
Goldmannpark

Wirklich sehr lecker! Vielen Dank! Die Variente Zwiebeln mit Brühe und etwas Sahne abzulöschen fand ich klasse (habe noch etwas Weißwein hinzugefügt- auch sehr empfehlenswert:)) In Ermangelung des scharfen Knoblauchs, habe ich kurzerhand gehackten Knoblauch mit etwas Chilipaste und etwas sebst gemachtem Chiliöl über Nacht ziehen lassen. Ein wirklich schmackhaftes, schnell gemachtes Gericht! Lieben Gruß aus Berlin - Karina

21.12.2008 21:42
Antworten
pro-vit

Hallo Karina, vielen Dank für Deine Rückmeldung und die Mühe mit dem Bild. Hat mich sehr gefreut :-) Knoblauch mit Chilipaste - selbst ist die Frau ;-) Grüßle Dieter

13.01.2009 13:43
Antworten
fatzi

Hallo Dieter, hat uns sehr gut geschmeckt. Knoblauch habe ich keinen scharfen genommen. Aber diese Mischung der anderen Gewürze war absolut was neues für mich und sehr interessant . Habe das Fleisch ohne Salz über Nacht ziehen lassen. Grüssle Gisela

18.07.2008 07:40
Antworten
pro-vit

Hallo Gisela, freut mich, dass es sehr gut geschmeckt hat :-) Guter Hinweis: OHNE SALZ über Nacht ziehen lassen. Dankeschön. Grüßle Dieter

25.07.2008 16:24
Antworten
pro-vit

Hallo, Abwandlung: mit Schweinelende und ergänzt mit Brühe und Sahne. Kulinarische Grüße Dieter

09.07.2008 11:26
Antworten