Asien
Fisch
gekocht
Hauptspeise
Indien
raffiniert oder preiswert
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fisch in Joghurtsauce

Abwandlung des indischen Doi Maach aus Bengalen - auch sehr lecker mit Huhn

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 25.01.2008



Zutaten

für
300 g Fischfilet(s), frisches, gewürfeltes
½ TL Kurkuma, gemahlener
3 TL Senfkörner, gelbe
2 TL Koriander, ganzer
1 TL Chilischote(n), kleine rote, getrocknete, extra scharf
1 TL Kreuzkümmel, ganzer
1 Stück(e) Ingwer, etwa daumengroß, fein gehackt
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackte
1 EL Ghee oder Butterschmalz
3 m.-große Zwiebel(n), in feine Ringe beschnittene oder gehackte
250 g Naturjoghurt (Sahnejoghurt, 10% Fett, z. B. griechischer)
½ TL Bockshornklee
1 Chilischote(n), grüne
Kardamom, 5 grüne Kaspeln davon
1 Stange/n Zimt, ca. 4 cm lang
4 Nelke(n)
1 TL Zucker
2 Tomate(n), entkernte und gehackte
2 EL Tomatenmark, 3-fach konzentriert
2 EL Rosinen
Zitronensaft
Salz
350 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Fisch mit dem Zitronensaft säuern, salzen, marinieren und vor der Verwendung abspülen.

Den Koriander am besten in einem Topf mit Glasdeckel bei mittlerer Hitze ohne Öl so lange rösten, bis er duftet. Dabei darauf achten, dass er nicht anbrennt. Der Deckel dient dazu, dass die Körner nicht aus dem Topf springen. Mit dem Kreuzkümmel ebenso verfahren.
Koriander, Kreuzkümmel, 1 TL getrocknete Chilischoten und Senfkörner z. B. in einer Kaffeemühle mahlen. Anschließend mit dem Kurkuma, Ingwer, Knoblauch und 350 ml Wasser mischen und beiseite stellen.

Ghee oder Butterschmalz in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Darin Bockshornklee, Kardamomkapseln, Zimtstange, grüne Chilischote und Nelken ca. 1 Minute anbraten. Die Zwiebeln zugeben und etwa 10 Min. goldbraun anrösten. Nun die Gewürz-Wasser-Mischung mit Tomatenmark und Rosinen beimengen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Tomaten und Zucker zugeben. Dann solange köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz (nicht zu flüssig oder zu dick) erreicht ist.

Die Hitze reduzieren und den Joghurt unter ständigem Rühren zufügen und ebenso unter Rühren ca. 3 Minuten kochen. Falls die Sauce zu dick wird, noch etwas Wasser zugeben. Anschließend salzen. Nun die Fischstücke in die Sauce legen und etwa 3 Minuten garen. Wenden und nochmals 3 Minuten ziehen lassen. Heiß servieren.

Dazu passt Basmati-Reis oder Naan.

Tipp: Diese Sauce passt auch hervorragend zu Hühnerbrust. Dann den Zitronensaft weglassen und etwas mehr Garzeit für das Hühnchen einplanen.

Das Rösten und frische Mahlen der Gewürze gibt dem Gericht erst das richtige Aroma und ist nicht mit den fertig gemahlenen Gewürzen vergleichbar. Die Mühe lohnt sich garantiert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, ich habe heute das tolle Gericht nachgekocht. Ich liebe die indische Küche. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten, habe auch alle Gewürze im Haus. Das ist eine Geschmacksexplosion, super lecker. Das hat 5 Sterne verdient. Ich habe noch frische Mangowürfel mitgegart. Durch die Süße der Frucht, brauchte ich nur 1 kleine Prise Zucker. Ich habe ganz normalen Naturjoghurt (3,8 %) genommen, hat prima geschmeckt. Was ich mir noch gut vorstellen könnte, frisches Koriander über das Gericht zu geben. Ich bin total begeistert, habe ein neues Lieblingsgericht gefunden. LG Heike

11.01.2019 14:56
Antworten
KochKurtD

Sehr lecker!

02.09.2018 10:50
Antworten
hefferwolf

Ganz ok ;)

22.01.2015 21:09
Antworten
Luthien2010

Da ich Vegetarier bin, habe ich überhaupt keine Ahnung von Fisch. Würde das Rezept aber trotzdem gerne für meinen Freund kochen. Was für Fisch habt ihr verwendet?

24.04.2014 02:17
Antworten
jodamam

Wirklich sehr lecker! Ich habe dieses Gericht schon öfter gekocht, meistens mit Puten- oder Hühnerbrust. Danke jodamam

28.09.2010 14:43
Antworten
maimaisu

Hallo chrissy, bei uns gab es dieses Rezept schon mit Fisch und mit Putenbrust und jedes Mal waren alle begeistert vom Geschmack. Das Anrösten der Gewürze lohnt sich wirklich!! Wirklich ein tolles Geschmackserlebnis. Wurde unter Lieblingsrezepten der Familie gespeichert. vielen Dank maimaisu

05.12.2009 19:54
Antworten
Jennerin

Mjammy, ein wirklich leckeres Gericht. Ich liebe es, wenn man Gewürze vorher anröstet und dann zermahlt. Das gibt ein tolles Aroma. Habe allerdings keinen 10%igen Joghurt bekommen. Gruß Jennerin

06.10.2009 09:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

echt lecker- ich hab noch etwas curry zugegeben und die variante mit putenbrust gewählt. die putenbrust habe ich (nach den tomaten u dem zucker) bereits dann zugegeben und mind 20 min mitköcheln lassen und dann erst den griechischen joghurt dazu. jamjam!!!

28.03.2009 17:26
Antworten
stachelbaehr

Hallo Chrissy, ein wirklich tolles Rezept. Wir haben letztes Wochenende mit Freunden indisch gekocht (versch. Fleischgerichte und eben dein Fischgericht). Es konnte absolut mit den original indischen Rezepten, die wir sonst verwenden, mithalten. Weil unsere Kinder mitgegessen haben, haben wir die Menge der Chilischoten drastisch reduziert. Alle - groß, klein und mittel - waren begeistert! Danke.

08.03.2009 19:03
Antworten
daja

Ein würziges Geschmackserlebnis! Ich hab die Soße allerdings zu "ganzen" Fischfilets gemacht. Den Fisch in die Soße gegeben, soße darübergelöffelt und bei geschlossenem Deckel ca. 8 Minuten ziehen lassen. LG, Daja

18.06.2008 09:02
Antworten