Caesar Salad


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

nach amerikanischem Vorbild, toll zu Gegrilltem oder zu kurzgebratenem Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (313 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 25.01.2008 517 kcal



Zutaten

für
1 Kopf Römersalat
50 g Parmesan, frisch gerieben
3 Scheibe/n Toastbrot
Öl zum Braten
1 Knoblauchzehe(n)

Für die Sauce:

1 Ei(er), roh
3 Knoblauchzehe(n), in Stücke geschnitten
4 Sardellenfilet(s) aus dem Glas
2 TL Dijonsenf
½ Zitrone(n), Saft davon
150 ml Keimöl o. Ä. - kein Olivenöl!
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Römersalat waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel anrichten.

Für die Sauce die gesamten Zutaten bis auf das Öl in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab aufschlagen, dann das Öl langsam unter ständigem Weiterschlagen einlaufen lassen, bis eine cremige Sauce entstanden ist.

Das Toastbrot entrinden, in kleine Würfel schneiden und in heißem Öl mit Knoblauch rundum zu krossen Croûtons braten.

Die Sauce über den Salat geben, alles gut vermischen und den Salat mit reichlich geriebenem Parmesankäse und den Croûtons bestreut servieren.

Mit kross gebratenem Hähnchenfilet wird dies eine leichte Hauptspeise.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mo_fi

Ein sehr gutes Cesar Dressing. Ich und meine Freundin mögen keinen Fisch, deswegen lassen wir die Sardellen weg, finden es aber trotzdem ein gutes Dressing, dem es an nichts fehlt. 👍🏻

01.04.2022 16:32
Antworten
Naschtasche

Genau so! Super lecker und schnell zubereitet. Ich habe alle Zutaten einfach gleichzeitig in den Standmixer gegeben und die Sardellen durch Tunfisch ersetzt. Sehr empfehlenswert!

15.03.2022 15:38
Antworten
Tanüschka_1906

Immer wieder lecker ! 😋 👍👍👍👍

24.12.2021 13:55
Antworten
5dff8d3757e081_71212764-kann-bac

liebe knoblauch aber war zu mutig :) 4 zehen sind doch ein bisschen viel, bissel abgeschaerft mit Joghurt, dann wars perfekt :)

05.08.2021 19:32
Antworten
PartyonTV

Ich wundere mich, dass vielen der Knoblauch zu scharf ist - ich habe sechs Zehen genommen und es war sensationell! Auch den Gästen hat es vorzüglich geschmackt. Endlich der Original Geschmack eines Cesars Salad Dressings!

25.07.2021 01:18
Antworten
Trufa

Hallo, ich bin auf der (fanatischen) Suche der für mich perfekten Caesar Sauce, habe etliche und ähnliche ausprobiert, bin aber immer noch nicht fündig geworden. Bei diesen Rezept für die Sauce stimmen hier für mich zwei Sachen nicht: Olivenöl wäre für mich eine zwingene Veraussetzung, und verstehe nicht, warum ausdrücklich auf Olivenöl verzichten werden sollte. Zum Pürierstab, wenn auch geschmacklich verfeinert: Das gibt Mayonese. LG - Trufa

10.02.2008 00:13
Antworten
fine

@ Trufa Wenn Olivenöl püriert wird, wird es bitter - darum bitte kein Olivenöl. Und natürlich gibt die Sauce eine Mayonnaise, so ist es im Original ja auch! Gruß von fine

13.02.2008 12:13
Antworten
Trufa

Hallo fine Bei den nativen Ölen (virgen, extra virgen) kann das passieren, aber "normales" (raffiniertes) Olivenöl wird beim pürieren nicht bitter. Ob’s Mayonese o nicht sein sollte, ist wahrscheinlich geschmackssache ;-) LG - Trufa

13.02.2008 17:25
Antworten
Ylith

Wenn die Sauce zu dick wird, kann man sie mit ein wenig Wasser wieder dünnflüssiger machen.

24.09.2008 19:08
Antworten
Wilshire1118

Dass man Oliven Oel nehmen nimmt ist ein MUSS. Auch macht man es NIEEE mit Puerierstab, sondern richtet den Salat in der Schuessel an mit einer Gabel / Holzloeffel - Geh mal auf youTube, schreib "Tijuana Caesars Salad" und click auf "Making a Caesar Salad Where The Dish Was Invented, Hotel Caesars (mach C.S. who er erfunden wurde, Hoel Caesars.

10.09.2015 22:06
Antworten