Faule Weiber - Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.54
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 23.01.2008 4239 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei(er)
75 g Margarine
1 TL Backpulver

Für den Belag:

500 g Quark
140 g Zucker
2 Ei(er)
1 Pck. Vanillepuddingpulver
100 g Sauerrahm
½ Tasse Öl
1 ½ Tasse/n Milch
1 Dose Mandarine(n)

Außerdem:

1 Pck. Tortenguss, klarer

Nährwerte pro Portion

kcal
4239
Eiweiß
116,15 g
Fett
221,12 g
Kohlenhydr.
440,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Aus Mehl, Zucker, Ei, Margarine und Backpulver einen Mürbeteig herstellen und in Folie gewickelt in den Kühlschrank legen.

Für den Belag Quark, Eier und Zucker in eine Rührschüssel geben und von Hand verrühren. Dann Vanillepudding, Öl, Sauerrahm und Milch in einer weiteren Schüssel zusammenrühren und unter die Quarkmasse mischen.

Nach ca. 45 Minuten den Mürbeteig ausrollen und in eine vorbereitete Springform geben. Die Quarkmasse darauf geben (die Masse ist sehr flüssig, wird aber beim Backen gut fest). Die Mandarinen abschütten (den Saft dabei auffangen) und darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 50 Minuten backen.

Kuchen auskühlen lassen. Einen Tortenguss nach Packungsanweisung mit dem Mandarinensaft zubereiten und über den Kuchen geben. Bis zum Verzehr auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Luuhainz

Kann ich nicht empfehlen .... 100% nach Rezept gemacht.... war etwas skeptisch anfangs weil in der Beschreibung steht, dass die Masse flüssig ist..... bei mir ist sie immer noch flüssig nach dem backen.... habe es sogar halbe stunde länger drine gelassen in der Hoffnung die Masse fest wird..... vergeblich.... morgen haben wir eine Feier und ich hab kein Kuchen und jetzt ist halb 1 in der Nacht. Doof gelaufen.

11.12.2018 00:34
Antworten
Nataregel

дудчдчддчщыщддыдя! лфалсддчю! дяди иииииииии

03.11.2017 14:24
Antworten
Nataregel

щджяжйжыдыюыждзыл

03.11.2017 14:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Leider ist in diesem Rezept ein gravierender Fehler!Der Belag ist ohne Zuckerangabe.Da ich dem nicht getraut habe gab ich etwas Zucker hinzu,was aber leider nicht gereicht hat.Ich würde die Angaben mal korrigieren,damit es anderen nicht auch passiert,zumal schon jemand nach der Zuckermenge im Belag gefragt hat.

09.07.2017 15:21
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Danyy, vielen Dank für den Hinweis! Das Rezept wurde korrigiert. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

09.07.2017 15:59
Antworten
anjache

hallo, in den q

23.12.2008 07:08
Antworten
va21403

Hallo, ich habe eine Frage: Muss da nicht noch Zucker in den Quark. Ich denke, mit 1 Päckchen Vanillezucker ist er doch bestimmt nicht süß genug. LG Helgamaria

23.12.2008 00:27
Antworten
BieneMaja77

Ich mache die Masse für die Füllung so: Aus 2 Pck. Puddingpulver Vanille und 200g Zucker und 500ml Milch einen Pudding kochen, nach dem abkühlen durchrühren, 250g Magerquark und 2 Be. Schmand unterrühren. Diese Masse auf den Boden, mit Mandarinen belegen und backen. Diese Füllung wird viel cremiger als wenn man das Puddingpulver nur so unterrührt unter den Quark. Probiert es aus!!!

14.08.2008 22:03
Antworten
MamaMia1511

Hallo, bin gerade dabei das Rezept zu probieren. Teig liegt erst mal im Kühlschrank. Ich bin jetzt unschlüssig ob ich die Füllung wie im Rezept beschrieben mache oder deine Version, die ich eben erste gelesen habe. Ich habe jetzt keinen Schmand, nur saure Sahne und Magerquark. Ob das auch in Ordnung ist?

22.02.2014 13:04
Antworten
AndreaM

Ein tolles Rezept, gelingt eigentlich immer und schmeckt allen!

25.01.2008 15:34
Antworten