Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.01.2008
gespeichert: 18 (0)*
gedruckt: 423 (1)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.11.2007
12 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

400 g Steinpilze, geputzte od. Pfifferlinge
80 g Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
200 g Tomate(n)
250 ml Fleischbrühe
400 g Nudeln, (Pappardelle)
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlener weißer
3 EL Olivenöl
60 g Parmaschinken, in Streifen
2 EL Petersilie, gehackt
  Parmesan, frisch gehobelt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die vorbereiteten Steinpilze oder Pfifferlinge längs in Scheiben schneiden. Wenn möglich, sollte die ursprüngliche Pilzform noch zu erkennen sein.
Die Zwiebeln und den Knoblauch sehr fein würfeln. Die Tomaten blanchieren, häuten, Stielansätze und Samen entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.
Die Fleischbrühe zum Kochen bringen und auf 1/3 der Menge einkochen lassen.
Die Nudeln in sprudelndem Salzwasser in etwa 8 Minuten al dente kochen, abgießen und abtropfen lassen.

Das Olivenöl in einer entsprechend großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin hell anschwitzen. Den in feine Streifen geschnittene Parmaschinken kurz mitbraten. Die Pilzscheiben sowie die Tomatenwürfel zugeben, salzen, pfeffern und 4-5 Minuten schmoren. Die reduzierte Fleischbrühe zugießen und alles zusammen bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.
Dann die Nudeln und die gehackte Petersilie zugeben, alles nochmals erhitzen. Mit reichlich frisch gehobeltem Parmesan servieren.
Hierzu passr auch hervorragend ein Rindersteak oder gebratene Gambas.