Kasseler-Pfanne


Rezept speichern  Speichern

Ein ideales Essen für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (305 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.01.2008 418 kcal



Zutaten

für
400 g Kasseler, Rippe, Knochen entfernen lassen
600 g Kartoffel(n)
600 g Bohnen, grüne
2 EL Mehl
125 ml Milch
125 ml Sahne
4 EL Käse, geriebener
Salz und Pfeffer
Bohnenkraut, fein gehackt
1 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
418
Eiweiß
35,34 g
Fett
15,22 g
Kohlenhydr.
33,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Kartoffeln gerade eben gar kochen, pellen und in grobe Stücke schneiden. Grüne Bohnen putzen und in kochendem Salzwasser fast gar kochen. Abgießen und das Wasser auffangen. Das Kasseler in grobe Würfel schneiden.

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze und wenig Fett das Fleisch von allen Seiten anbraten. Das Mehl darüber streuen und mitbraten. Mit der Milch ablöschen. Gut verrühren und aufkochen lassen. Die Sahne hinzufügen und gut verrühren. So viel Bohnenwasser zufügen, das eine schöne, sämige Soße entsteht. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut würzen.

Eine offene Auflaufform mit Kartoffeln und Bohnen befüllen, die Kasselersoße darüber gießen. Mit dem Käse bestreuen und in den Ofen geben. Bei 175 Grad 15 Minuten überbacken.

Tipp: Natürlich kann auch jedes andere Gemüse nach Saison dazu genommen werden: Brokkoli, Rosenkohl, Porree oder Champignons. An die Soße kann man auch einen ganz kleinen Schuss herben Weißwein geben.

Das Gericht ist ideal als Gäste-Essen. Sie bereiten alles vor und schieben es nur noch in den Ofen, wenn die Gäste kommen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Öttes

Hallo; würde das Gericht gerne nachkochen.Da man aber das Kochwasser der grünen Bohnen nicht unbedingt weiterverwenden soll hätte ich gerne gewusst ob man es durch Milch oder besser durch Wasser ersetzen soll?Bin gerade etwas ratlos. Kann man eventuell auch Dosenbohnen nehmen?

26.09.2020 10:25
Antworten
kirchendom

Einfach perfekt. Danke für das Rezept.

16.09.2020 13:33
Antworten
kleinhermione

Dies ist unser neues Lieblingsrezept und der Grund warum ich mich auf Chefkoch endlich anmelde, um Dir liebe Engelmietz, dafür 5 Sterne zu geben! Das Rezept heben wir genau so mehrmals gerne gegessen, gestern habe ich eine in Scheiben geschnittene Karotte dazugegeben und uns hat der Farbtupfer zwischen dem Grün gut gefallen. Vielen Dank!

31.08.2020 16:27
Antworten
Kochfan-Cordula06

Ich habe das heute gekocht und gerade zu meinem Erschrecken gelesen, dass man auf keinen Fall das Kochwasser von Grünen Bohnen benutzen soll, da es giftig ist😳 Kann man das hier mal aufklären?

02.06.2020 19:52
Antworten
Karotte2282

Hallo, 😀 ich habe den Auflauf genau nach Rezept zubereitet, super lecker, den gibt es bald mal wieder. LG 🥕

27.05.2020 11:22
Antworten
laurinili

Hallo, hier würde ich sogar gerne mehr Sterne geben. Wir lieben Kassler über alles und in dieser "aufgemotzten" Version schmeckt er doppelt so gut. LG Laurinili

10.02.2010 15:09
Antworten
Shalonie

Einfach nur toll.. das rezept wurde jetzt schon mehrmals gekocht und wir können nicht genug davon bekommen.

30.09.2009 13:59
Antworten
Wemondo

Einfach nur lecker… …für uns war das Rezept mit der Saucenmenge genau passend. Verwendet habe ich in Stückchen geschnittenes Putenkasseler. Hatte mittags alles schon vorbereitet und abends auch nur noch gratiniert. Das war insgesamt schnell gemacht und hat prima geschmeckt. Danke für das Rezept! LG Wemondo

17.06.2009 12:51
Antworten
wonni25

Danke für dieses tolle Rezept. Ich hab nur die doppelte Menge an Sauce gemacht, ich denke weniger sollte es nicht sein - aber das ist Geschmackssache :-) !! Gibt es sicher wieder! Liebe Grüße Yvonne

20.11.2008 07:52
Antworten
rkangaroo

Hi Engelmietz, danke für dieses sehr leckere Rezept! Ich hatte es nur für uns Beide gekocht und es hat uns hervorragend geschmeckt. Die Bohnen hatte ich halbiert und die Kartoffeln geschält und kleingeschnitten in der Mikrowelle vorgegart. Liebe Rezepte, die ich vorbereiten kann und dann nur in den Ofen schieben braucht! Gruß aus Australien rkangaroo

31.10.2008 00:30
Antworten