Mühlviertler Blunzenknödel


Rezept speichern  Speichern

Blunzen = Blutwurst

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 21.01.2008



Zutaten

für
950 g Kartoffel(n) (Erdäpfel), gekocht, nom Vortag
370 g Mehl
90 g Grieß
3 Ei(er)
1 TL Salz, gehäuft
Muskat
400 g Blutwurst (Blunzen, Haut entfernt und in 16 Stücke geschnitten
1 große Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Erdäpfel schälen, durch die Presse drücken und mit Mehl, Grieß, Eiern, Salz und Muskat gut verkneten, auf dem gut bemehlten Brett zu einer Rolle formen. Den Kartoffelteig in16 Stücke schneiden, diese etwas flach drücken und je ein Stück Blunzen daraufsetzen. Den Teig um das Wurststück schließen, den knödel schön rund formen und in etwas Mehl wälzen.

Die Knödel ins kochende gesalzene Wasser einlegen und dann bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Kurz vor dem Anrichten die Zwiebel klein schneiden und im Olivenöl goldbraun rösten. Die Knödel anrichten und mit den Zwiebeln bestreut servieren.

Dazu passt beliebiger grüner Salat oder auch Sauerkraut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Veronika1968

Hallo Mima, hast du auch ein Rezept für das Kraut, schaut ebenso köstlich aus, wie die Knödel schmecken. Lg Veronika

08.06.2017 14:25
Antworten
mima53

Hallo Veronika, das ist Sauerkraut mit Einbrenne und Speckwürfel, es wird lange gekocht, dann ist es so sämig lg Mima

09.06.2017 09:47
Antworten
elke88

Hallo, ich habe sie gestern gemacht. Allerdings mit fertigen Kartoffel Teig ( pulver ), daher war das Gericht sehr schnell fertig und schmeckte jeden sehr gut. Als Beilage hatten wir Sauerkraut. Lg

29.04.2017 07:41
Antworten
brigitte1612

Hallo, habe gestern für Freunde die Knödel mit Leberwurst gemacht. Einsame Spitze-- das war die Reaktion. LG Brigitte

11.12.2011 10:57
Antworten
mima53

Hallo Brigitte, schön, dass dir diese leckeren Knödel auch so gut gelungen sind und es euch so gut geschmeckt hat - ich freue mich auch sehr für die tolle Bewertung und über deine Rückmeldung liebe Grüße Mima

03.01.2012 22:13
Antworten
Karamella

Hallo, obwohl ich keine routinierte Knödelspezialistin bin, sind mir diese hervorragend gelungen! Sie sind wirklich sehr einfach zuzubereiten und gelingsicher. Die Kombination mit dem Blutwurst ist köstlich! Dazu gab es eine Zwiebelsauce und Salat. Vielen Dank für das Rezept! LG Kara

02.08.2009 20:58
Antworten
theda09

Danke für das Rezept. Es hat klasse geschmeckt, war schnell zubereitet und sehr effektiv. Mit geschmälzten roten Zwiebeln und grünem Salat ein leckeres Abendessen. lg theda

13.07.2008 21:35
Antworten
mima53

Hallo theda dankeschön fürs Ausprobieren und ich freue mich, dass es euch so geschmeckt hat auch für deine tolle Rezeptbewertung dankesehr! lg Mima

14.07.2008 19:14
Antworten
Steirerin13

Hallo liebe Wilma, am Sonntag gab es die Mühlviertler Blunzenknödel. Sie haben fantastisch geschmeckt. Wird es jetzt immer wieder bei uns geben. Vielen Dank für das sehr gute Rezept. LG Sonja

12.02.2008 06:36
Antworten
mima53

Hallo Sonja schön, dass du diese einfachen und doch sehr leckeren Knödel ausprobiert hast ich freue mich über deine schöne Rückmeldung und bedanke mich herzlich für deine 5***** liebe Grüße Wilma

12.02.2008 07:56
Antworten