Normannischer Eintopf


Rezept speichern  Speichern

Leckerer Herbst- bzw. Wintereintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 21.01.2008



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
600 g Kasseler
2 Zwiebel(n)
500 ml Cidre, trockener (alternativ Apfelwein)
400 g Äpfel, säuerliche (z.B. Boskoop etc.)
1 EL Schweineschmalz
1 TL Majoran
2 EL Senf
n. B. Saucenbinder, heller
Salz
2 EL Crème fraîche
evtl. Wasser nach Bedarf
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Das Kassler auslösen und ebenfalls würfeln. Zwiebeln abziehen und in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebelwürfel in heißem Schweineschmalz glasig anbraten. Die Kartoffel- und die Kasselerwürfel zugeben und kurz mitbraten. Dann den Cidre angießen. Majoran dazugeben, evtl. mit so viel Wasser auffüllen, dass der Topfinhalt bedeckt ist. Noch kein Salz dazugeben, da das Kassler meist sehr salzig ist. Ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze garen.

In der Zwischenzeit die Äpfel entkernen, schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Zum Eintopf geben und nochmals 10 Minuten garen. Danach den Eintopf nach Bedarf mit Saucenbinder andicken, den Senf unterrühren und mit Salz abschmecken. Die Crème fraiche entweder ganz zum Schluss unter den Eintopf rühren oder beim Servieren auf die Teller geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rolf-FFM

Super lecker. vielen Dank für das Rezept. Wird es bei uns bestimmt öfters geben. Zum andicken habe ich Kartoffelstärke genommen. GLG Rolf

17.10.2016 12:24
Antworten
Darwin-NT

Hallo, was für ein leckerer Eintopf oder mal eine Kartoffelsuppe der anderen Art. Ich habe mehlig kochende Kartoffeln genommen und die Apfelstücke recht klein geschnitten so dass die Suppe sehr cremig wurde. Ein tolle Geschmackskompie von Kartoffeln, Apfel und dem Fleisch. Wird es bestimmt wieder geben und nur Mut und mal ausprobieren.. Es ist wirklch lecker!! Gruß Darwin-NT

17.12.2015 13:04
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Eine tolle Eintopf-Variante die bei uns sicher noch öfter wiederholt wird, nicht nur im Winter. Besten Dank für die Idee!!

04.03.2014 11:43
Antworten
Pippali

Bohhr eh. Njammi. Llllecker. Hatt zuerst den Senf vergessen, war trotzdem schon hmmmh und dann hab ich noch mit Pfeffer nach gewürzt. Und nun möcht ich in dem Topf baden. ;) Danke für das tolle Rezept

24.02.2011 20:27
Antworten