Kalbfleischröllchen mit Artischockenfüllung

Kalbfleischröllchen mit Artischockenfüllung

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.01.2008



Zutaten

für
8 Artischockenherzen (Dose oder Glas)
500 g Rucola
4 Frühlingszwiebel(n)
100 g Parmesan, geriebener
8 dünne Kalbsschnitzel je ca. 80 g
2 EL Olivenöl
400 ml Kalbsfond
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Artischockenherzen fein hacken. Den Rucola putzen und waschen - die Hälfte davon fein hacken, die andere Hälfte als Beilage zurückstellen. Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Ringe schneiden.

Artischockenherzen, Rucola und Frühlingszwiebeln mit dem Parmesan mischen, dann salzen und pfeffern. Die Kalbsschnitzel flach klopfen, dann ebenfalls salzen und pfeffern. Die Artischockenmasse auf den Schnitzeln verteilen, dabei jeweils den Rand frei lassen. Dann aufrollen und mit Holzspießchen oder Rouladenspießchen aus Metall feststecken.
Von allen Seiten in heißem Olivenöl anbraten, dann den Kalbsfond angießen und ca. 10 Minuten schmoren lassen. Auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Dazu den restlichen Rucola als Salat reichen.

Als Beilage schmecken Bandnudeln oder Kartoffeln sehr gut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

juttaobst

Bin gerade fertig mit Kochen. Mir kam die Mengenangabe für den Rucola schon vorher falsch vor, habe deshalb nur die Hälfte der Menge genommen (Rucola wird zu 125 g abgepackt, das wären ja 4 Päckchen gewesen, eindeutig viel zu viel!) Habe 12 Schnitzelchen damit gefüllt und hatte noch über ein viertel der Füllmasse übrig. Schade drum. Geschmacklich aber sehr lecker. Gruss Jutta

22.01.2008 12:31
Antworten