Thai - Fischsalat aus Forelle mit Zitronengras und Kräutern


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.01.2008



Zutaten

für
1 Forelle(n) (ca. 300 g)
2 Scheibe/n Galgant, dünne
1 Stängel Zitronengras, den hinteren Teil davon mit dem Stösel etwas weich gedrückt
½ EL Salz
1 kleine Koriander - Wurzel, gesäubert, geschabte, gehackt
2 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 kleine Zwiebel(n), rote oder 2-3 Thai-Schalotten in schmale Spalten geschnitten
1 Stängel Zitronengras, den unteren weißen Teil vom Zitronengras-Stängel kleingehackt
2 Kaffir-Limettenblätter (Magrood), aufgerollt und in feine Ringe geschnitten
2 EL Öl, (Erdnuss- oder Sojaöl)

Für das Dressing:

1 ½ Limette(n), den Saft davon.
1 ½ EL Fischsauce, ca.
1 Prise(n) Chilipulver
1 ½ TL Zucker
2 Chilischote(n), long-red Thai-, entkernt und in Streifen geschnitten
2 Stängel Koriander, ohne Wurzel
1 Stängel Basilikum (Bai Horopha Thai-)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Korianderwurzel mit dem Salz im Mörser etwas zerstoßen. In einem Topf Wasser mit Galgant, Zitronengras, gestampfte Korianderwurzel mit Salz kurz aufkochen lassen. Hitze reduzieren, so dass der Sud nur noch leicht siedet. Die Forelle darin ca./max. 10 Minuten garziehen lassen. Der Fisch sollte dabei gerade mit dem Sud bedeckt sein.

Die Forelle herausnehmen, etwas abkühlen lassen, die Haut entfernen und dann die Filet's von den Gräten heben. Lauwarm abkühlen lassen und mit zwei Gabeln das Fleisch nicht zu fein auseinander zupfen.

In einer Pfanne das Erdnussöl erhitzen. Den Knoblauch, rote Zwiebel, den unteren gehackten Teil von dem Zitronengras-Stängel und die Magrood-Streifen leicht braten, im Öl etwas weich dünsten, aber nicht bräunen lassen. Von der Kochplatte nehmen und abkühlen lassen.

Die Zutaten für das Dressing (Limetten, Fischsauce, Chilipulver, Zucker und 1 – 2 long-red Thai-Chilischoten, entkernt und in Streifen geschnitten) in einer Schüssel nacheinander verrühren.

Den Koriander (auch gerne mit Stängel) hacken, die Basilikumblätter abzupfen, größere Blätter mit den Fingern zerteilen.

Das Dressing unter den zerpflückten Fisch heben, den Knoblauch, Zwiebel & Co. und die Kräuter untermischen.

Garnitur:
Salatherzen, Chili- und Zitronengras-Streifen, Magrood, Paprika/Gemüse nach Belieben

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Surina

Hallo Oliver, ich sehe Deinen Kommentar jetzt erst, sorry, hätte sonst schon früher geantwortet. Danke, Oliver und der Stangensellerie war bestimmt eine Bereicherung im Salat.. la gon, Surina

28.05.2008 19:43
Antworten
olpl42

Hi Surina, seit Dezember schlummerte dieses Rezept in meiner persönlichen "Warteschleife", heute habe ich eine TK-Lachsforelle geopfert, um es endlich auszuprobieren. Das Ergebnis ist wirklich sensationell lecker, harmonisch, ausgewogen. Thai-Küche at its best! Ich hab noch 2-3 Stängel chinesischen Sellerie runtergeschnitten, das passte auch sehr gut. Und du hast natürlich recht (siehe Diskussion im Forumsbeitrag): Das Bai Horopha ist ein schöner geschmacklicher Kontrapunkt, bai manglak wäre hier fehl am Platze. ;-) Vielen Dank für dieses tolle Gericht! Ciao, Oliver

31.03.2008 21:38
Antworten