Char siu bao (white buns)


Rezept speichern  Speichern

chinesische Teigtaschen mit Fleischfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 20.01.2008



Zutaten

für
500 g Mehl
80 g Zucker
¼ Liter Milch
1 EL Öl
2 EL Essig, weißer, destilliert
500 g Schweinefleisch
1 TL Sojasauce
2 große Zwiebel(n)
1 EL Austernsauce
2 EL Sauce (Hoisinsauce)
3 TL Zucker oder Honig
Salz
1 Pck. Backpulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Für den Teig: Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Milch mit 80 g Zucker und einem Schuss Öl langsam erwärmen, bis der Zucker sich auflöst. Die Mischung und einen 1 EL weißen Essig unter Rühren zum Mehl hinzugeben und gut durchkneten. 1 Stunde ruhen lassen.

Für die Füllung: Schweinefleisch in sehr kleine Würfel schneiden. Mit 1 TL Sojasoße, 1 EL Austernsoße, 2 EL Hoisinsoße, 3 TL Zucker oder Honig und einer Prise Salz vermischen. Die Zwiebeln sehr klein hacken und in einem Topf glasig anschwitzen. Kurz das Fleisch hinzufügen und andünsten. Nicht braten! Die Füllung etwas abkühlen lassen.

Backpapier in etwa 4 mal 4 cm große Stücke schneiden. Den Teig in 16 gleich große Teile trennen und jedes Teigstück zu einer Kugel formen. Die Kugel flach ausrollen und etwa 1 bis 2 EL von der Füllung darauf geben. Möglichst gerecht verteilen. Den Teig zu einer Tasche formen und oben verschließen. So, dass 16 runde Teigkugeln mit Fleischfüllung entstehen.

Jede Kugel auf ein Stück Backpapier legen. Unter einem Bambusdämpfer o. ä. Wasser zum Kochen bringen. Wenn es kocht, 1 EL weißen Essig hineingeben. Dann die Char Siu Bao mit dem Backpapier als Unterlage in die oberste Dämpfkorbetage legen und den Deckel schließen. 10 min. dämpfen lassen. Dann kurz den Deckel anheben. Weitere 10 min. dämpfen. Jetzt die Char Siu Bao aus dem Dämpfkorb nehmen und etwas abkühlen lassen.

Schmeckt als Vorspeise, allein, aber auch zu gebratenen Nudeln oder anderen chinesischen Gerichten. Statt eines Dämpfkorbes kann man auch einen Reiskocher mit Dämpfeinsatz oder einen normalen Topf mit einem Dämpfeinsatz verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manuelascholze

So was von mega lecker. Schnell und einfach gemacht. Da wir vom Sushi und den Sommerrollen noch Möhre, Lauchzwiebel, Paprika und Chilus übrig hatten haben wir das direkt dazu gemacht. Aus Zeitmangel haben wir Hackfleisch genommen beim nächsten mal dann wird aber selber klein geschnitten. Dazu gab es bei uns selbergemachte scharfe Chilisoße und süße Chilisoße. Da ich kein Bambusgarer habe, musste der Dampfkochtopf her halten aber das hat super geklappt. Wird es definitiv öfters geben auch mal in der Vegetarischen Variante. Absolut verdiente 5 Sterne.

02.01.2021 05:15
Antworten
VoXMoX

Ganz tolles Rezept! Der Teig ist ne Wucht und geht schön auf. Bei der Füllung kann man ruhig experimentieren. Veganes Hack geht sehr gut, genau wie Schnitzel und Hühnchenhack. Ich mache immer gerne etwas Austernsoßen, mirin und Ingwer mit rein. Die Mischung aus leicht süß und salzig ist einfach unschlagbar. Auch super ohne Dip. Tip: die Größe lässt sich fast ohne Anpassung der Garzeit ändern, sodass man größere als Hauptgang und kleinen als Snacks machen kann. 6/5

17.10.2020 19:25
Antworten
Soralini

Was für Rindfleisch kann ich dazu nehmen? Stücke oder besser Hackfleisch?

09.06.2020 00:02
Antworten
anraut

Hallo! Es geht beides. Wenn Rindfleisch am Stück genommen wird, sollte es in sehr kleine Stücke geschnitten werden. LG

09.06.2020 08:05
Antworten
Julche89

Eines unserer absoluten lieblingsgerichte. Haben uns ein Bambusdämpfer zugelegt und es mal ausprobiert. Wirklich tolles Rezept.

13.01.2019 11:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe nur den Teig ausprobiert, weil ich die Marinade für das Fleisch im Asialaden bereits gekauft hatte. Der Teig ist wunderbar aufgegangen und hat genauso geschmeckt wie in den Dim Sum Restaurants in Hong Kong. Ich hätte nicht gedacht, dass man den Teig auch mit Backpulver machen kann. Was ich mich nicht getraut habe war den Essig in den Teig zu tun. Was bringt das? Nochmal vielen Dank für das Rezept!

29.04.2010 22:58
Antworten
anraut

Hallo! Schön, dass es dir geschmeckt hat. Angeblich soll der Essig bewirken, dass der Teig weiß bleibt. Ich habe es noch nie ohne ausprobiert und kann leider nicht sagen, ob es stimmt. lg

30.04.2010 10:48
Antworten
ALEXkid

Der Essig soll nicht in den Teig sondern in das Wasser vom Dampftopf. Dadurch bleiben die Bao schön weiß.

25.01.2016 16:24
Antworten
pesope

Hallo, ich bin schon lange auf der Suche nach diesem Rezept! Vielen Dank dafür! Habe es gestern nachgekocht und es hat sehr sehr gut geschmeckt! Wahlweise kann man auch Hefeteig verwenden. Ich esse am liebsten Rippchen in schwarzer Bohnensoße dazu. Mhhhmmmm! LG pesope

14.01.2009 12:36
Antworten
rinnie_chan

Sehr lecker geworden :) Ich liebe Char Siu Baos, und letzt bin ich endlich in der Lage, sie auch zu Hause zumachen!

17.07.2008 09:12
Antworten