Beilage
Deutschland
einfach
Europa
Klöße
Mikrowelle
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Semmelknödel aus der Mikrowelle

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.01.2008



Zutaten

für
12 Scheibe/n Toastbrot (Vollkorntoast, halbe Packung)
125 ml Milch
2 Ei(er)
1 kleine Zwiebel(n)
etwas Butter
Salz und Pfeffer, Muskat
Petersilie, frische, fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Vollkorntoast klein bröseln und in eine große Schüssel geben. Die Zwiebel hacken und in ein wenig Butter glasig anbraten. Milch, Eier, Petersilie und die Zwiebel zu den Brotkrümeln geben und alles verkneten. Mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken.

Zu einem Kloß formen, in ein Mikrowellen geeignetes Gefäß (Fassungsvermögen 1 Liter - vorzugsweise Tupper 1 l Kännchen) geben und mit verschlossenem Deckel 6 Minuten mit 600 Watt danach nochmal 3 Minuten mit 450 Watt garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heikebaum

Ich Füll die Masse immer je nach Menge in kühl- bzw Frischhaltebeutel. Daraus kann man dann schöne Rollen formen und danach schön aufschneiden, find ich super praktisch 😄

24.12.2018 13:38
Antworten
koweg

Überraschend lecker! Man kann sie abwandeln wie man will....lecker. Essen sollte man die Knödel aber am selben Tag, da sie am nächsten Tag ziemlich trocken sind.

16.02.2016 22:15
Antworten
nefer1

Super Rezept. Mich hat die Mikrowellenvariante gereizt. Habe statt Toast zwei normale helle Brötchen und ein Laugenbrötchen genommen. Ansonsten alles wie im Rezept beschrieben. Hat bestens geklappt und prima geschmeckt. Danke :)

13.09.2015 20:22
Antworten
selle1966

Hallo Gaensebluemchen06, ja - man sollte ihn (ich mache das Rezept am Stück in der Mikrokanne von TW) schon abdecken; da er sonst austrocknet. LG Heidrun

14.03.2010 22:45
Antworten
gaensebluemchen06

muss man die knödelchen abdecken? und ist die garzeit von der menge der knödel abhängig? wahrscheinlich schon...

12.03.2010 17:58
Antworten
kikik

Hallo, ich bins nochmal, also danke für den Tip. Grundsätzlich habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, das die Mikrowelle in runden Formen gleichmäßiger erhitzt bzw. gart. Aber nochmals zu diesem tollen Rezept: ich habe gerade heute wieder diese Semmelknödel gemacht. Allerdings leicht abgewandelt: altbackene Brötchen in Brühe eingeweicht; etwas Milch und Eier dazugegeben; etwas Pfeffer und Salz und natürlich Röstzwiebeln. Und was soll ich sagen: wieder superlecker. Also nochmals danke für das Rezept!!!

13.02.2008 20:45
Antworten
selle1966

Hallo KIKIK, man kann auch das doppelte Rezept in einer Silikon-Kastenform machen. Dann reicht es etwa für 6-8 Personen. Die Backzeiten verlängern sich dann um etwa das Doppelte und man muß den Teig öfter oben anfeuchten, sonst trocknet er aus. LG Heidrun

26.01.2008 21:13
Antworten
kikik

Hallo, ich habe meine Mikrowellen-Semmelknödel sehr ähnlich gemacht - und zwar als kleine Mittagsmalzeit für meine Kinder (und mich hihi). Die schmecken uns allen echt gut. Ich mache immer gerne so etwas schnelles zum Mittag, weil wir eigentlich abends warm essen - wenn die Familie wieder komplett ist. Und da passte dieses Rezept natürlich gut in meine Sammlung. Ich mache die dann immer in einer Silikon-Muffin-Form. Klappt super. Danke KIKIK

25.01.2008 20:52
Antworten