Dinkel - Vollkormbrot für eine 30-er Kastenform


Rezept speichern  Speichern

ein geniales Rezept, um schnell und einfach ein leckeres Vollkronbrot zu backen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.01.2008



Zutaten

für
675 g Mehl, (Dinkel-Vollkornmehl)
30 g Hefe
1 TL Salz
½ TL Kümmel, gemahlen
1 EL Zucker
500 ml Wasser, lauwarmes
etwas Margarine oder Butter
Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen...

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eine Kastenform (30-er) einfetten und mit Saaten ausstreuen.

Das Dinkelvollkornmehl mit Salz, Zucker und Kümmel vermischen.

Einen Messbecher mit dem lauwarmem Wasser füllen, die Hefe hinein bröckeln und darin vollkommen auflösen.
Das Hefe-Wasser zur Mehlmischung geben und alles mit den Knethaken verrühren. (Die Konsistenz des Teiges ähnelt nun eher einem zähen Rührteig als einem Brotteig - aber das ist richtig so!!!)
Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und glatt streichen.

Die Form in den k a l t e n (das ist ganz wichtig!!!) Ofen geben und nun den Backofen auf 60° Heißluft einstellen.
Sobald der Teig den oberen Rand der Form erreicht hat, auf 225° Heißluft stellen und noch 40 Minuten backen.
Ca. 5 Minuten in der Form abkühlen lassen und stürzen.

- Wer keinen Kümmel mag, kann ihn weglassen bzw. durch andere Gewürze ersetzen - das wäre aber schade, da der Kümmel das Brot lange frisch hält.

- Man kann das Brot auch mit Weizen, anstatt mit Dinkel backen (beides am besten frisch gemahlen, wegen der Nährstoffe!)

- Man kann die Saaten anstatt in die Form zu streuen, auch unter den Teig mischen, allerdings bekommen sie dann nicht dieses unnachahmliche Aroma.

- Am besten wird das Brot in einer Schwarzblechform gebacken, aber auch in anderen Formen klappt es.

- Wer keinen Heißluftherd hat, muss die Werte um ca. 15-20° verringern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, ich habe heute das Bro gebacken genau nach Backanleitung. Ich habe die Kerne und Leinsamen und noch ein paar Nüsse in den Teig gegeben. Auch mal eine andere Note mit dem Kümmel. Sehr lecker! Liebe Grüße Hobbykochen

23.05.2017 21:25
Antworten
Goerti

Hallo! Diese Woche habe ich dein Brot gebacken, ich habe 2 TL Salz und halb Weizenvollkornmehl und halb Dinkelvollkornmehl genommen. Gebacken habe ich das Brot bei Ober- und Unterhitze, habe aber die Temperatur nach einer Weile reduziert. Das Brot wurde schön locker und geschmacklich echt gut, aber am nächsten Tag war es ein bissl trocken. Aber es stimmt, die Sonnenblumenkörner sind extra lecker, wenn sie in der Kruste mitgebacken werden. Vielen Dank für das Rezept. Grüße Goerti

29.01.2017 10:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker, danke für's Rezept! Liebe Grüße.e

02.12.2015 19:16
Antworten
Marie29

habe das brot in einer 35-er form gebacken,,,super schön geworden,,,danke

16.05.2014 11:50
Antworten
irenereni

Danke cokehl für deine nette Bewertung! Lg irene

11.04.2013 14:02
Antworten
irenereni

Hallo Alex, jeder Backofen backt anders. Einfach beim nächsten Mal die Temperatur um 10-20° niedriger stellen. Gruß Irene

05.01.2009 12:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo zusammen. Habe zum allerersten Mal ein Brot gebacken und mich auch an alles gehalten. Habe das Brot in einer Kastenform bei 230° gebacken und die Seiten sehen sehr gut aus. Leider ist das Brot von oben und unten etwas zu dunkel geraten. Habt Ihr einen Tip, was ich falsch gemacht haben könnte? Ansonsten schmeckt es aber sehr gut. :) Liebe Grüße Alex

03.01.2009 19:00
Antworten
mojomoooo

Ich wickle nach ca. der Hälfte der Backzeit Alufolie um die Form, dann wird's nicht zu dunkel! Gruß, sandra

14.06.2012 16:27
Antworten
Somebody1308

Hallo Irene :o) Ich hab heute Dein Brot gebacken und es schmeckt uns richtig gut! Das gibts jetzt sicher öfter. Danke für das leckere Rezept!!!! LG Nicki

17.02.2008 19:29
Antworten
irenereni

Hallo, irgendwie ist da eine falsche Zeitangabe ins Rezept geraten. Für das Zubereiten des Brotes benötigt man max. 10 Minuten und nicht 20, wie angegeben. Gruß Irene

29.01.2008 09:59
Antworten