Mousse au chocolat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (292 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.02.2008 454 kcal



Zutaten

für
3 Eiweiß
2 Becher Sahne, (á 200 ml)
3 Eigelb
200 g Schokolade, zartbitter

Nährwerte pro Portion

kcal
454
Eiweiß
13,03 g
Fett
31,04 g
Kohlenhydr.
31,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Schokolade im Wasserbad bei geringer Hitze oder vorsichtig in der Mikrowelle (bei ca. 400 Watt) schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen.
Das Eiweiß steif schlagen. Die Sahne steif schlagen.
Die Eigelb schaumig rühren. Die geschmolzene Schokolade dazu geben. Die Masse wird nun ziemlich zäh.
Ca. 1 Esslöffel des steif geschlagenen Eiweißes und der Sahne dazugeben und mit dem Handrührgerät unterrühren. Dadurch wird alles wieder etwas geschmeidiger. Nun das restliche Eiweiß und die Sahne unterheben.
In eine Schüssel füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, sehr lecker! Schön fluffig und genau richtig von der Süße. Man kann es gut vorbereiten und ist auch für einen Dessertring geeignet. Wir hatten eine Beeren Coulis dazu! Wird sehr gerne wiederholt! LG Hobbykochen

23.01.2023 22:13
Antworten
c7ntvp8dkv

Kann man die Mousse auch als Tortenfüllung verwenden?

29.09.2022 13:33
Antworten
susi1405

Genau so mache ich schon seit vielen Jahren mein Mousse au Chocolat. Genial lecker, super schokoladig!! Und passt in jede Diät!! 😂😂😂

30.10.2021 10:19
Antworten
naddl-T

Hallo, kann mir jemand sagen ob ich dieses Mousse auch für eine Torte (Biskuit und oben drauf Himbeeren) verwenden kann? Oder ist es für das zu wenig fest? Danke und Lg

05.11.2020 21:02
Antworten
Danoste

Halli hallo.. ich hab´s gestern als Tortenfüllung benutzt. (3 Böden also quasi 2 Füllungen) Ging gut. Ich hab allerdings an 800 g Sahne 3 Beutel Sahnesteif gemacht und die Mousse über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen, bevor ich die Böden befüllt hab. :-)

11.11.2020 09:32
Antworten
elanda

Hallo, ich nehme meistens ein bisschen Milch um die zähe Masse wieder cremig zu rühren, nicht Eiweiss oder Sahne. Ach ja und je nach Schokolade die ich verwende nehme ich weniger Sahne (z.B. wenn ich Vollmilchschoko nehme). Habe bisher schon einige Schokomoussezubereitung ausprobiert und bin der Meinung, dass es so wie hier in deinem Rezept beschrieben perfekt wird ;) Hebst du eigentlich zuerst das Eiweiss drunter oder zuerst die Sahne? Ich habe schon beides probiert, denke aber, dass es besser ist die Sahne zuerst unterzuheben... Geschmacklich kein Unterschied, aber es wird glaubs luftiger... Glg elanda

06.03.2009 12:26
Antworten
DieliebeBeate

Hallo Elanda, vielen Dank für Deinen Kommentar. Bisher habe ich nur Zartbitter-Schokolade verwendet, weil uns Vollmilch (OK einmal probiert und für nicht so toll empfunden) zu süß ist. Aber das könnte in der Tat dann der Fall sein, daß man dann weniger Sahne braucht. Ich hebe die Sahne und das Eiweiß eigentlich immer gleichzeitig unter, da das dann ein Arbeitsgang ist und ich möglichst wenig in der Masse herumrühren möchte. lG Beate

06.03.2009 12:40
Antworten
fischerin49

Hallo! Das gab es gestern zum Dessert- sehr lecker und auch schnell gemacht!!! LG fischerin

07.02.2009 19:16
Antworten
milka59

wir hatten heute unseren schokoflash.da kam dein rezept gerade recht:-)nun aber mal im ernst...hammerklassemegalecker dieses mousse..daaaaaaaaaaaaaaaaaanke für das rezept. lg milka

09.11.2008 18:31
Antworten
daja

Jawoll - die haut hin! Sehr lecker (übrigens auch, wenn man Vollmilch- und Bitterschokolade mischt). LG, Daja

15.06.2008 16:41
Antworten