Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Blumenkohl - Haferflocken - Bratlinge


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (216 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 17.01.2008 337 kcal



Zutaten

für
250 g Blumenkohl, grob geraspelt
100 g Haferflocken
1 Ei(er)
25 g Sesam
50 g Quark
100 g Käse, gerieben, ruhig würzig
1 Zwiebel(n), klein geschnitten
½ TL Gemüsebrühepulver
Salz und Pfeffer
Muskat
Semmelbrösel
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
337
Eiweiß
15,30 g
Fett
20,95 g
Kohlenhydr.
21,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den geraspelten Blumenkohl mit den Haferflocken, dem Käse, Sesam und dem Ei verrühren. Danach die klein geschnittene Zwiebel und den Quark dazugeben. Die Masse kräftig würzen und noch einmal gut vermischen. Sollte die Masse noch zu feucht sein, kann man ruhig Semmelbrösel hinzugeben. Die Masse dann 20 Minuten ziehen lassen.

Danach kleine Bratlinge daraus formen und sie im heißen Öl anbraten. Wer mag, paniert die Bratlinge vor dem Braten mit etwas Paniermehl.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hkjldoering

Ich habe die Bratlinge heute im Backofen zubereitet. Da ich keinen Sesam da hatte,habe ich Quinoa stattdessen verwendet. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten und alle meine Mitessenden und ich auch,fanden es super lecker. Tolles Rezept!

19.02.2021 18:58
Antworten
nathah

Ich habe sie heute endlich nachgekocht. Die 3fache Menge, ohne Semmelbrösel und mit einem zusätzlichen Ei. Plus kleingeschnittene Petersilie. Gewürzt mit Kreuzkümmel und Kurkuma für die Farbe. War lecker, aber mir waren die Haferflocken zu dominant im Geschmack bzw. der Blumenkohlgeschmack kam für mich nicht ausreichend zur Geltung. Beim nächsten Mal würde ich ein Drittel bis die Hälfte Haferflocken weniger nehmen und hoffen, dass die Bratlinge trotzdem zusammenhalten. Vielen Dank für das Rezept!

18.02.2021 23:46
Antworten
bine42

Hallo welchen Sesam nehme ich? Geschälten oder ungeschälten? Mit freundlichen Grüßen Sabine

13.02.2021 13:22
Antworten
gotreg

Die Bratlinge sind echt der Hammer. Wahnsinnig lecker. Ich hab mich soweit ans Rezept gehalten. Lediglich frische kleingehackte Petersilie habe ich noch zusätzlich rein. Das panieren hab ich mir gespart. War auch nicht nötig finde ich. Und ich habe ein Rest Kräuterquark verwendet. Bei mir gab's lediglich einen leckeren Feldsalat dazu. Mehr braucht es einfach nicht für mich. Vielen Dank fürs Rezept Gruß Regina

21.01.2021 19:19
Antworten
sarahlee

Habe heute diese leckeren Laibchen gemacht. Sie haben sogar den Kindern geschmeckt! Habe die doppelte Menge gemacht und dachte zuerst, die Konsistenz wäre zu trocken. Nach dem Rasten war sie aber perfekt. Habe die Laibchen mit Öl bepinselt im Rohr gemacht. 200 Grad Heißluft für 20 min, dann gewendet und nochmal 5 min. - sie waren perfekt!

21.01.2021 14:41
Antworten
karatecat

Hallo Yalis, schön, dass es Dir geschmeckt hat. Du hast Recht, ich hätte noch schreiben sollen, dass man den Blumenkohl auch vorher kochen kann, muss man aber nicht. Liebe Grüße Birgit

28.03.2011 08:05
Antworten
Yalis

Super lecker! Ich habe den Blumenkohl fast gar gekocht, da keine Angabe im Rezept stand. Hat hervorragend geklappt! Dann hab ich die Kerlchen noch paniert und dazu gab es ein Kartoffelgratin! Vielen Dank für das tolle Rezept, LG Yalis

27.03.2011 20:40
Antworten
karatecat

Hallo Brilla, schön, dass Dir die Bratlinge geschmeckt haben. Wir essen sie auch immer wieder gerne. LG Birgit

07.11.2008 07:38
Antworten
brilla

Diese Bratlinge sind ausgesprochen lecker! Danke für das Rezept! LG Brilla

06.11.2008 21:30
Antworten
karatecat

Sehr gerne. Danke für Dein Lob!

30.05.2020 09:01
Antworten