Braten
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blumenkohl - Haferflocken - Bratlinge

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 149 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 17.01.2008 337 kcal



Zutaten

für
250 g Blumenkohl, grob geraspelt
100 g Haferflocken
1 Ei(er)
25 g Sesam
50 g Quark
100 g Käse, gerieben, ruhig würzig
1 Zwiebel(n), klein geschnitten
½ TL Gemüsebrühepulver
Salz und Pfeffer
Muskat
Semmelbrösel
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
337
Eiweiß
15,30 g
Fett
20,95 g
Kohlenhydr.
21,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den geraspelten Blumenkohl mit den Haferflocken, dem Käse, Sesam und dem Ei verrühren. Danach die klein geschnittene Zwiebel und den Quark dazugeben. Die Masse kräftig würzen und noch einmal gut vermischen. Sollte die Masse noch zu feucht sein, kann man ruhig Semmelbrösel hinzugeben. Die Masse dann 20 Minuten ziehen lassen.

Danach kleine Bratlinge daraus formen und sie im heißen Öl anbraten. Wer mag, paniert die Bratlinge vor dem Braten mit etwas Paniermehl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schattenspiel77

So ist auch mein Sohn, der Gemüseverächter, Blumenkohl. Ich hab die Bratlinge im Ofen gegart, so haben sie eine tolle gleichmäßige Bräune bekommen und ich hab noch Fett eingespart. Ich hab mit Bergkäse gearbeitet, dazu gab es bei uns Gurkensalat und Stampfkartoffeln.

18.10.2019 20:34
Antworten
Svenjabackt

Seeeeeeehr lecker 😋👍🏻!!! Wollte eigentlich ein Foto machen- aber da mir die Frikadellen aus der Hand gerissen wurde wie warme Semmeln blieb keine Zeit (ich wollte ja auch mal probieren)... Die Konsistenz zum formen/braten und auch im Mund finde ich super; nicht zu breiig. Hab den Blumenkohl aber auch nicht sehr fein gerieben. Brauchte kein Paniermehl mehr, hab sogar noch etwas mehr Schmand (statt Quark) dran gemacht. Sogar die kritischen Kinder waren begeistert, wird es also bald wieder in größerer Menge geben (hat für 6 große Frikadellen gereicht).

08.10.2019 13:41
Antworten
Erdbeeeere

Dafür, dass Blumenkohl eigentlich so garnicht mein Gemüse ist, sind diese Bratlinge wirklich lecker und nicht schwer zu machen. Ich bin absolut positiv überrascht! Die gibt’s ganz bestimmt nochmal. Vielen Dank für das tolle Rezept!

25.09.2019 13:48
Antworten
Sächsytogo

Mir war der zarte Blumenkohl und der Sesam zu stark vom Käse übertüncht, muss den noch viel mehr reduzieren.Statt Quark, weil nicht da, kam ein Becher Creme fraiche Kräuter ran. Das braten war einfach, mit dem Löffel abgestochen und breit gedrückt und dann bei mittlerer Temperatur nur einmal gedreht, so nach zehn Minuten. Brösel hab ich nicht gebraucht.

07.09.2019 17:15
Antworten
Tante_Adele

Nach dem Quellen habe ich eine Rolle geformt und daraus gleichmäßige Bratlinge geschnitten. Von der Konsistenz und dem Aussehen her ganz toll, beim Geschmack werde ich beim nächsten Mal mehr experimentieren, ich fand sie ein bisschen fade.

03.09.2019 14:42
Antworten
pasiflora

Hallo, da ich hier keinen Quark bekomme, habe ich das ganze mit Joghurt zubereitet. War lecker! Herzliche Gruesse aus Peru Pasi

10.06.2011 06:01
Antworten
karatecat

Hallo Yalis, schön, dass es Dir geschmeckt hat. Du hast Recht, ich hätte noch schreiben sollen, dass man den Blumenkohl auch vorher kochen kann, muss man aber nicht. Liebe Grüße Birgit

28.03.2011 08:05
Antworten
Yalis

Super lecker! Ich habe den Blumenkohl fast gar gekocht, da keine Angabe im Rezept stand. Hat hervorragend geklappt! Dann hab ich die Kerlchen noch paniert und dazu gab es ein Kartoffelgratin! Vielen Dank für das tolle Rezept, LG Yalis

27.03.2011 20:40
Antworten
karatecat

Hallo Brilla, schön, dass Dir die Bratlinge geschmeckt haben. Wir essen sie auch immer wieder gerne. LG Birgit

07.11.2008 07:38
Antworten
brilla

Diese Bratlinge sind ausgesprochen lecker! Danke für das Rezept! LG Brilla

06.11.2008 21:30
Antworten