Backen
Brot oder Brötchen
Kuchen
Schnell
Snack
einfach

Schafkäsemuffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.8 Abgegebene Bewertungen: (8)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 min. normal 17.01.2008
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
75 g Schafskäse
75 g Frischkäse
250 g Mehl
1 EL Zucker
2 TL Backpulver
½ TL Salz
½ TL Thymian, getrockneter
1 EL Petersilie, fein gehackte glatte
1 EL Schnittlauch, in Röllchen
300 g Joghurt
50 g Butter, zerlassene oder Öl
1 Ei(er)


Zubereitung

Den Backofen vorheizen auf 200° Grad (Umluft 180°).
Schafkäse und Frischkäse mit einer Gabel zerdrücken und cremig rühren.
Mehl, Zucker, Backpulver, Salz, Thymian, Petersilie und Schnittlauch in einer großen Schüssel mischen.
In einer zweiten Schüssel Joghurt, Butter und das Ei verrühren, die Masse dann zu den trockenen Zutaten geben. Das Ganze nur so lange rühren, bis die Zutaten gerade miteinander vermischt sind.

Ein Muffinblech einfetten oder mit Papierförmchen bestücken. Die Mulden dann jeweils mit etwa 2/3 Teig füllen. Darauf jeweils 1 gut gehäuften Löffel der Käsemischung geben. Dann das Ganze mit dem restlichen Teig auffüllen.
Das Blech in den heißen Ofen und etwa 20 Minuten backen, bis die Muffins oben aufreißen. Das Blech aus den Ofen nehmen und die Muffins 5 Minuten darin ruhen lassen.

Verfasser




Kommentare

Mony

Echt suuuuper!!!

Ich hatte die Muffins eigentlich für die Vegitarier auf meiner Party gebacken, aber die gingen weg wie warme Semmel, auch und gerade bei den Nicht-Vegis ...

Vielen Dank für das Rezept ancabi!

Liebe Grüße
Mony

27.03.2008 23:26
Antworten
ancabi

Hallo Mony,

danke für die nette Rückmeldung.
Es freut mich das die Muffins so gut angekommen sind. Ich werde sie heute auch mal wieder für eine kleine Feier backen.

LG Ancabi

30.04.2008 08:48
Antworten
Anjalena

Ich hab vor, das Rezept für ein kaltes Buffet für eine Hochzeit am Samstag zu backen und habe heut mal probegebacken.
Sie sind gut gelungen, was ich von der Teigkonsistenz her erstmal garnicht erwartet hätte :) Ich werde beim nächsten Mal allerdings die Kräutermengen verdoppeln, aber das ist wohl Geschmackssache.
Morgen werde ich noch testen, ob man sie auch am nächsten Tag noch gut essen kann und dann ist das Rezept für die Hochzeit gebongt ;-)
Danke dir also für das gute Rezept! :-)

15.09.2015 13:58
Antworten