Apple - Pie


Rezept speichern  Speichern

leicht, lecker und schnell gemacht; WW-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.01.2008



Zutaten

für
2 Äpfel
300 g Mehl
1 Prise(n) Salz
4 EL Zucker
1 Prise(n) Butter-Vanille-Aroma
80 g Margarine, 28% Fett
100 g Joghurt, 1.5% Fett
2 EL Wasser, kalt
1 Prise(n) Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 15 Stunden Gesamtzeit ca. 15 Stunden 15 Minuten
Mehl, 3 EL Zucker, Salz, Vanillearoma, Margarine, Joghurt und Wasser zu einem Teig verkneten, für einige Zeit kühl stellen. Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in ca. 5-7mm dicke Scheiben schneiden. 2/3 des Teiges in eine Silikon-Springform geben und mit den Fingern oder einer kleinen Teigrolle gleichmäßig verteilen. Die Apfelscheiben gleichmäßig auf den Teigboden verteilen und mit dem Zimt bestreuen. Den restlichen Teig ausrollen und als Deckel über die Äpfel geben. Den Teigdeckel ruhig mit etwas Milch bestreichen und einige Male mit einer Gabel einstechen, Kuchen mit dem restl. Esslöffel Zucker bestreuen.

Den Apple-Pie für ca. 40-45 Minuten auf unterster Schiene backen.

Besonders gut schmeckt der Kuchen, wenn er heiß serviert wird mit einer Portion Milchspeiseeis.

Für die WW'ler unter uns, hat 1 Stück der Pie 2,4 P.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chiara900

Hallo, Ich habe soeben diesen Kuchen gebacken - dabei habe ich etwas weniger Fett und dafür etwas mehr 0,1% -igen Joghurt verwendet. Einfach klasse :) Danke für das Rezept und liebe Grüße!

14.03.2015 15:01
Antworten
Birgit_Kate

Liebe Tanja, der Pie war sehr simpel nachzubacken und super lecker <3 Haben ihn warm mit Vanilleeis serviert und aufgefressen ;D Wir hatten unsere Freude damit, Danke! lg B&K

30.03.2011 22:36
Antworten
Birgit_Kate

irgendwie ist die Hälfte verschwunden.. haben ihn mit Vanilleeis serviert. Hatten unsere Freude damit und bedanken uns hiermit! lg Birgit und Kate

30.03.2011 22:38
Antworten
tanja1906

Hallo Birgit, das freut mich, das es Euch gut geschmeckt hat! Und mit Vanilleeis stelle ich es mir sehr lecker vor :-) LG Tanja

31.03.2011 10:16
Antworten
tanja1906

Hallo Chalyne, bei mir war der Teig ehrlich gesagt auch schon manchmal knusprig, dann wieder eher weicher. Evtl. liegt es an der verwendeten Margarine ... Die Idee mit dem Vanillepudding liest sich auch lecker!!! Danke für Deinen Kommentar! LG Tanja

15.12.2009 11:30
Antworten
kleineshexle

Hallo Tanja! Ein Stück hat 2,4 Punkte und wie viel Stück sind es? Mag nicht rechnen und jemand anderer vielleicht auch mal nicht *g* Dunja

18.01.2008 16:17
Antworten
tanja1906

Hallo Dunja, ohja, da hat das CK-Team meine Angaben wohl nicht übernommen. Hatte angegeben, dass es sich bei dem Rezept um 12 Portionen handelt. Also bei 12 Stück Apple-Pie hat ein Stück 2,4 Punkte :-) LG Tanja

18.01.2008 16:40
Antworten
Illepille

eigentlich perfekt für mich Tanja, den habe ich nun schon 2 x gebacken! Mit einem Schuss Sprühsahne auch für mich als WW-ler ein schnelles Rezept! Die Zutaten sind immer im Haus und das Beste, der ist ratz-fatz fertig! Bei mir war er frisch sehr knusprig und das liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe ich! ;-) Den gibt es garantiert für meine Kollegen beim kommenden Frühstücksbrunch am Morgen um 8 Uhr! Das ist ohne großen Aufwand herstellbar, denn den Teig kann man schon abends in den Kühli stellen! Danke fürs Rezept, für mich ein Hit! LG Ille.

17.01.2008 17:58
Antworten
Laura132

Hallo Tanja, Ich habe Dein Rezept etwas "umgemodelt" :-) Da ich es gern fruchtig mag, habe ich 4 statt 2 Äpfel verwendet. Bevor ich die Äpfel auf den Teig gelegt habe, habe ich noch einen Rest Apfelmus auf den Teig verteilt und darauf die Apfelspalten geschichtet. Das hat sehr frisch geschmeckt. Da ich wieder zu schnell war, habe ich den Zimt schon mal mit in den Teig gemischt, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tat. ;-) Auf die Äpfel habe ich dann auch noch eine Prise Zimt gestreut. Ich habe den Apple-Pie noch heiß, frisch aus dem Backofen mit kalten Apfelmus serviert. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie schnell der Pie alle war. Vielen Dank für das schöne Rezept. Das nächste mal werde ich keine Teigdecke mehr auf den Apple-Pie geben, sondern 2 steif geschlagene Eiweiß mit Vanillepulver. Das ergibt auch eine schöne Decke. Lieber Gruß von Laura

17.01.2008 17:42
Antworten
Benesch

Hallo Tanja, vielen Dank für das tolle Rezept. Habe die Apple-Pie mit warmer Vanillesoße serviert. Das nächste mal werde ich es mal mit Birnen probieren. Liebe Grüße Silvia

17.01.2008 16:31
Antworten