Karibik und Exotik
Schnell
Suppe
einfach
gebunden
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananen - Hühner - Suppe

Scharfes Süppchen, versüßt mit Bananen in sahniger Creme.

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 16.01.2008



Zutaten

für
400 ml Hühnerbrühe
80 g Zwiebel(n)
350 g Banane(n)
200 ml Schlagsahne
200 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 EL Currypulver
2 TL Zitronensaft
Salz und Pfeffer, Zucker
30 g Mandel(n), gehobelt
30 g Butter
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln fein würfeln, Bananen in Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln in der Butter glasig anbraten und 3/4 der Bananen dazugeben, den Rest beiseite stellen. Bananen und Zwiebeln mit Currypulver bestäuben und kurz anschwitzen. Mit der Hühnerfbrühe auffüllen und alles mit dem Stabmixer pürieren. 125 ml Schlagsahne dazugeben und mit Zitrone, Salz, Curry und Zucker abschmecken.

Das Fleisch würfeln und in Öl rundherum braun braten. Salzen, pfeffern und mit den restlichen Bananenscheiben in die Suppe geben.

Die übrige Schlagsahne halbfest schlagen. Mandelblättchen in einem Pfännchen ohne Fett goldgelb rösten. Suppe mit der Sahne und den Mandelblättchen garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Ach das freut mich aber sehr, dass euch die Suppe geschmeckt hat. Es stimmt: von der Optik macht sie nicht allzu viel her (wobei ich dein Foto - also deine Suppe - sehr schön finde). Du hast Recht, diese Suppe bietet eine gute Grundlage, um sie auf Thai oder Karibik-Rezepte anzuwenden. Mit Chilipaste hatte ich sie schon mal gemacht und dann statt Sahne Kokosmilch verwendet. Auch lecker! Ich freue mich über deinen lieben Kommentar, die tolle Sternchenzahl und das wunderbare Foto dazu! Lieben Gruß Juulee

19.10.2016 12:22
Antworten
Archeheike

Hallo, ich habe gerade die köstliche Suppe gegessen. Muss sagen wirklich total lecker. Die Farbe ist ja nicht so ansprechend, aber der Geschmack um so mehr. Ich hatte leider keine Mandelblättchen. Eine kleine Änderung habe ich gemacht, in dem ich eine rote geschälte Paprikaschote in die Suppe getan habe. So sah alles auch besser aus. Mir reichte auch noch nicht ganz die Schärfe durch das Currypulver, so kam noch eine Messerspitze Chilipulver dazu. Ich war schon lange auf der Suche nach dieser Suppe, die ich so ähnlich vor ein paar Jahren mal in der Karibik auf Curacau (Niederländische Antillen) gegessen habe. Da waren neben dem Hähnchenfilet noch Flügel drin, also habe ich auch welche angebraten und dann in die Suppe getan. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich kann nur volle Sternezahl geben. LG Heike

18.10.2016 13:32
Antworten
Juulee

Hallo liebe Turtle, das freut mich, dass mal wieder jemand diese Bananensuppe entdeckt und nachgekocht hat. Und dass diese dann auch noch solche Erinnerungen an die Großeltern auslöst und an die damals ein einziges Mal gegessene Suppe :-))) - freut mich sehr! Herzlichen Dank und Grüße Jule

17.09.2015 13:45
Antworten
megaturtle

Hallo Julee, als Kind war ich mit meinen Großeltern mal in einem tollen Restaurant wo es diese Suppe gab. Ich fand die damals so toll, dass ich dachte wir wären da ständig gewesen. Meine Mutter hat mir jetzt allerdings gesagt, das wir genau EINmal dort waren. Die Suppe hat Eindruck hinterlassen.*lach* Letzte Woche habe ich dein Rezept zubereitet und es schmeckt wie in meiner Erinnerung. Vielen Dank Das war s**lecker Liebe Grüße Turtle

16.09.2015 10:50
Antworten
Juulee

Liebe dollymaus vielen Dank fürs Nachkochen und Bewerten. Das ist ein sehr guter Vorschlag, statt Sahne Milch zu nehmen. Da spart man in der Tat einige Kalorien. :-))) LG Juulee

19.10.2010 10:39
Antworten
dollymaus1

immer wieder gern !!! 5* für dies tolle rezept. allerdings statt sahne nimm ich milch(0,3%) und lass die mandeln weg. es ist dann eine kalorienarme mega-geile suppe !

18.10.2010 22:09
Antworten
Juulee

Hi Mike danke für die gute Bewertung! Ich mache das auch manchmal. dass ich die ganze Sahne (ungeschlagen) in die Suppe gebe und manchmal gebe ich auch noch etwas mehr Brühe daran. Dann wird die Suppe nicht so dick. Aber das mache ich nach Lust und Laune, mal so - mal so. Freut mich natürlich, dass die Suppe euch geschmeckt hat :-) LG Juulee

23.11.2009 09:38
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's gestern Abend und hat allen sehr gut geschmeckt, habe allerdings die ganze Sahne in die Suppe gegeben und nur die Mandelblättchen als "Deko" c u Mike

22.11.2009 11:25
Antworten
Juulee

Freut mich Wüstensohn, wenn euch die Suppe schmeckt. Bananen vertragen außerordentlich gut den Geschmack von scharfen Gewürzen. Wenn das mal ausprobiert hat und mag, greift man immer wieder dazu. Die Idee mit Zitronensalz und Zitronenpfeffer finde ich übrigens sehr gut. Das dürfte noch eine besondere Abrundung des Geschmacks ergeben. Ich danke dir sehr für das Einstellen des Bildes. LG Juulee

29.01.2008 07:37
Antworten
Wüstensohn

Hallo Juulee, habe gerade das versprochene Foto hochgeladen, jetzt dauert es noch etwas bis zur Freischaltung (aber in meinem Profil ist es noch zu sehen). Bei uns wird die Suppe verschärft mit Ingwer, Chili, Cayenne, Paprika, Kurkuma und Kardamom (alles zusätzlich zum Curry). Zucker wird weggelassen, da wir immer überreife Bananen nehmen. Statt Zitronensaft nehmen wir Zitronensalz und Zitronenpfeffer. Hm, in der Küche warten schon wieder zwei Bananen auf die Suppe ;-))) LG, Wüstensohn

19.01.2008 15:31
Antworten