Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Allgäuer Filettöpfchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.01.2008



Zutaten

für
200 g Kalbsfilet(s)
200 g Rinderfilet(s)
200 g Schweinefilet(s)
2 m.-große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Schnittlauch
50 ml Wein, weiß
200 ml Wasser
50 ml Rahm
3 Scheibe/n Bergkäse oder Emmentaler oder beides
Salz und Pfeffer
Butterschmalz
1 Gemüsebrühwürfel
Saucenbinder oder Mehlschwitze
3 Port. Spätzle (Rezepte in der Datenbank)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Erstmal muss man schwäbische oder allgäuer Spätzle zubereiten und warm bereit stellen.

Die Filets waschen und gründlich trocken tupfen. Das Fleisch in gleich große Medaillons schneiden. Den Backofen auf 75-85 Grad stellen und 3 ofenfeste Förmchen und einen Suppenteller darin erhitzen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel würfeln, den Knoblauch hacken und Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Filets auf beiden Seiten kurz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem erhitzen Suppenteller mit Alufolie abgedeckt in den Backofen stellen.

Jetzt die Zwiebeln in die Pfanne geben und langsam rösten. Sobald die Zwiebeln anfangen braun zu werden, mit den Wein ablöschen, den Knoblauch dazugeben und die Sauce zum Köcheln bringen. Nun das Wasser angießen, den Brühwürfel hineingeben und die Sauce wieder zum Kochen bringen. Das Fleisch mit dem ausgetretenen Saft wieder einlegen. Die Sahne dazu, wieder zum Köcheln bringen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls mit Saucenbinder eindicken.

Nun den Ofen auf 160 Grad erhitzen. Auf die ofenfesten Förmchen jeweils eine gute Lage Spätzle verteilen, darauf die Sauce geben,, die Sauce mit den Spätzle und etwas geschnittenem Schnittlauch ein bisschen verrühren, von jeder Fleischsorte je ein Medaillon darauf geben und mit dem dick geschnittenen Käse (ca. 2-3 mm) belegen. Die Förmchen so lange im Ofen lassen, bis der Käse gut verlaufen ist. Danach den restlichen geschnittenen Schnittlauch darüber geben und sofort servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tocatango

Lecker! Wir sind begeistert und werden das sicherlich öfter mal machen!

19.03.2016 12:36
Antworten