Beilage
Fleisch
gekocht
Gluten
Klöße
Resteverwertung
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schinkenspeck - Grieß Knödel

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.01.2008 204 kcal



Zutaten

für
250 g Grieß
250 g Schinkenspeck, gewürfelt
500 ml Brühe, (kochend heiß)
160 g Brot(e), Knödelbrot (klein geschnittene gewürfelte Semmeln)
3 Ei(er)
3 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
2 EL Mehl
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
204
Eiweiß
11,92 g
Fett
4,90 g
Kohlenhydr.
27,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Grieß in eine Schüssel geben und mit heißer Brühe aufgießen und ca. 5 min ziehen lassen.
Schinkenspeckwürfel, Knödelbrot, Eier, zerdrückten Knoblauch, Petersilie, Mehl, Salz, Pfeffer gut vermischen und den Grieß unterrühren – ca. 15 min ziehen lassen - dann Knödel formen, in etwas Mehl rundherum wälzen und ins kochende Wasser einlegen und ca. 15 min köcheln lassen.

Dazu passt beliebiger Salat oder Sauerkraut und ein Sößchen wie z. B. Dillsoße ( Rahmsoße, Schnittlauchsoße oder auch Käsesoße)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Männerkoch94

Hallo liebe mima, dein Kanal ist voll mit super Köstlichkeiten! TOP! Vielen Dank für die Inspirationen!! Felix

20.01.2017 09:19
Antworten
mima53

DANKESCHÖN!

27.01.2017 19:48
Antworten
wucki2006

Hallo, wir hatten vorgestern die Knödel zu Sauerkraut und Bratwürst´l. Nächstes Mal werde ich aber eine Soße dazu machen. Danke für dieses tolle Rezept. Manu

04.04.2014 09:19
Antworten
mima53

Hallo Manu, vielen Dank fürs Ausprobieren meines Rezeptes und für dein positives feedback dazu, ich freue mich, dass es deinen Geschmack getroffen hat. Dankeschön auch für deine Sternchen! liebe Grüße Mima

03.05.2014 18:57
Antworten
mima53

Hallo liebe Petra, danke dir für dein tolles feedback - das freut mich, dass diese Knödel bei euch so gut angekommen sind dankeschön auch für deine vielen Sternchen lg Mima

20.08.2013 09:35
Antworten
Aanda

Hallo liebe mima, liest sich aber lecker. Benutzt man denn Weichweizen-oder Hartweizengrieß? Ganz viele Grüße, Aanda

23.09.2009 11:44
Antworten
mima53

Hallo Aanda ich nehme Hartweizengrieß für diese Knödel - solltest du diese mal ausprobieren, dann wünsche ich recht gutes Gelingen liebe Grüße Mima

23.09.2009 13:27
Antworten
rosinchenelefant

Hallo, hab deine Knödel gestern bei unserem "Grenzenlos Kochen"-Abend mit Sauerkraut serviert. Alle waren begeistert und ich am allermeisten: wenig Arbeit, einfache Zutaten und man bekommt ne ganze Kompanie satt. Hab ungefähr 20 kleine Knödel in kurzer Zeit geformt. Werd ich jetzt öfter in kleinerem Umfang zubereiten. Danke Rosinchen

20.02.2008 10:12
Antworten
mima53

Hallo Rosinchen dankesehr für diese tolle Rückmeldung, das freut mich wirklich, dass diese einfachen und doch so leckeren Knödel auch bei euch so gut angekommen sind auch für deine 5 ***** vielen Dank liebe Grüße Mima

20.02.2008 18:22
Antworten
Steirerin13

@ Wilma, der schaut ja toll aus und ist schon gespeichert. Wir sind ja Knödelfans und diese werden wir sobald wie möglich ausprobieren. Danke LG Sonja

28.01.2008 07:58
Antworten