Gurken - Sprossen - Salat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.38
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 15.01.2008 181 kcal



Zutaten

für
1 Salatgurke(n)
½ TL Salz
250 g Sojabohnen - Sprossen
1 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, haselnussgroß
½ TL Zitronenpfeffer
5 EL Öl, (Sesamöl)
3 EL Essig, (Reisessig)

Nährwerte pro Portion

kcal
181
Eiweiß
7,98 g
Fett
12,62 g
Kohlenhydr.
8,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Gurke schälen, in Streifen schneiden, mit Salz bestreuen und 30 Min. stehen lassen.

Sojabohnensprossen verlesen, auf ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen.
Knoblauch abziehen, Ingwer schälen, beide Zutaten fein hacken, mit Zitronenpfeffer, Öl und Essig verrühren.
Gurke ausdrücken, mit Sprossen und Salatsauce vermengen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tig

Ein leckeres und ungewöhnliches Rezept. Ich habe selbst gezogene Sprossen verwendet und noch etwas Estragon hinzugefügt. Zitronenpfeffer hatte ich nicht da, stattdessen habe ich mit Pfeffer und etwas Salzzitrone gewürzt. LG tig

07.09.2019 21:40
Antworten
sparkling_cherry

Hallo! Der Salat hat geschmeckt, die Kombination ist gut. Habe jedoch den Essig weggelassen. Ein Prise Zucker wäre noch nicht schlecht. Habe außerdem etwas koreanisches Chilipulver dazu gegeben.

13.04.2016 23:09
Antworten
Warenik_25

Danke für das tolle rezept, jetzt kann ich nun endlich meine selbstgezoggenen Sprossen, die ich seit kurzem selber ziehe im Keimglas gut verarbeiten, Zudem mag ich gurken sehr gerne. Meinem Mann hatt das übrigens auch sehr gut geschmeckt obwohl er am anfang sehr skeptisch war und meine begeisterung für gesunde ernährung nicht so teilt :-)

05.03.2015 07:13
Antworten
KatBerlinkocht

Sehr leckeres Rezept - perfektes Verhältnis von Essig/Öl/Knoblauch/Ingwer. Ich habe die Gurke komplett mit Sparschäler runtergeschält, sodass sich die Gurkenstreifen um die Sojasprossen gelegt haben.

17.09.2013 20:38
Antworten
pumpelienchen

Hallihallo, ich mußte auch etwas improvisieren, denn ich hatte keinen Ingwer, keinen Zitronenpfeffer, kein Sesamöl und Knoblauch kommt bei mir auf Arbeit auch nicht so gut an. Statt dessen habe ich eine Zwiebel hinein geschnitten, Wallnußöl genommen und den Inhalt von 5 Beuteln Ingwer-Lemonen-Tee von Teekanne. Nun laß ich ihn über Nacht im Kühlschrank stehen und bin gespannt wie er Morgen durchgezogen schmeckt. Der Zitronen-Ingwer-Geschmack kam jetzt schon gut durch. :) Liebe Grüße! Pumpelienchen :D

05.05.2013 20:15
Antworten
Campine243

Lecker! Habe noch Radieschen reingetan, weil ich zu viele Sprossen hatte, hat sehr gut gepasst. Beim nächsten mal werde ich noch petersilie oder Koriandergrün hinzufügen und etwas Pfeffer oder so, da es für meinen Geschmack ruhig etwas würziger sein kann. Auf jedenfall ein empfehlenswerter Salat. MfG Campine

25.09.2012 20:30
Antworten
ulkig

Hallo Man muß den Geschmack von Ingwer mögen, wenn man diesen Salat zubereitet. Mir persönlich hat er geschmeckt, aber die Kinder mochten ihn leider nicht. lG ulkig

06.05.2009 13:20
Antworten