Honig - Senf - Huhn in Weizen - Pitas


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 15.01.2008



Zutaten

für
400 g Hähnchenbrustfilet(s) oder Putenbrustfilet
1 Becher Sahne, 1 Pkt. kleine Pita-Taschen (Weizen, 6 Stück)
1 Bund Rucola
2 EL Senf
2 EL Honig
Salz
Pfeffer
etwas Brühe
etwas Öl (Sonnenblumenöl)
evtl. Saucenbinder bei Bedarf
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Fleisch in kleine Würfel oder Streifen schneiden. Scharf im heißen Sonnenblumenöl anbraten. Mit der Sahne ablöschen und diese ein wenig einreduzieren lassen. Mit Honig, Senf, Salz, Pfeffer und ein wenig Brühe abschmecken. Bei Bedarf noch Saucenbinder einrühren.

Währenddessen den Rucola waschen und die Pita-Taschen toasten.

Zum Schluss Hähnchenbrustfilet und Rucola in die Pita-Taschen füllen und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Min26

Sehr sehr lecker. Habe noch eine Paprika hinzugefügt. 5 Sterne für das Rezept!

10.05.2018 19:06
Antworten
Elkehamham

Einfache Zubereitung, sehr schmackhaft

11.01.2014 15:44
Antworten
IsilyaFingolin

grüß euch, diesmal von mir die seltenen 5 Sterne. Zwar haben wir keine Pitas gekriegt aber Wraps waren auch klasse dazu. super lecker vor allem diese phantastische Soße!! Können wir nur zum Ausprobieren und Genießen empfehlen. LG Isy

22.12.2013 17:27
Antworten
Jürgi123

Scharfes Anbraten in Sonnenblumenöl?! Ein Sonnenblumenöl sollte nicht über 180 Grad erhitzt werden (schaut mal sufs Kleingedruckte), beim scharfen Anbraten enstehen Temperaturen, die weitaus höher liegen! Nehmt lieber ein Öl, welches auch zum Braten geeignet ist (raffinierte Olivenöle, bestimmte Rapsöle, hocherhitzbare Pflanzenöle (z. B. Biskin) oder auch Butterschmalz), so vermeidet Ihr die entstehung von karzinogenen (krebserregenden) Stoffen. Und wenn ein Öl einmal zu rauchen anfängt (weil zu lange erhitzt), gießt es lieber gleich weg.

13.01.2013 03:43
Antworten
turtlelucy

Hallo, Du kannst die Sahne doch einfach durch Milch ersetzen. Das mache ich oft. Wenn es zu flüssig ist, einfach mit Stärke bzw. Saucenbinder andicken. LG

29.05.2012 19:01
Antworten
Goldmannpark

Hallo Jamieleeblue, hatten die Pitas heut abend und es war echt oberlecker! Tolles Rezept- Danke schön! Habe eine Zwiebel mit angebraten und mit einigen Lauchzwiebeln sowie Paprikawürfeln die Füllung "veredelt":)! Apropos Soße zum Trinken: Kann mir gut vorstellen, dass das Ganze mit etwas Brühe "gestreckt" (quasi als Geschnetzeltes)auch zu Reis schmeckt! Den Rucola könnte man ja kurz vor dem Servioeren darunter geben... Liebe Grüße aus Berlin - Karina

22.10.2008 21:21
Antworten
jamieleeblue

Das freut mich dass Ihr das Rezept ausprobiert habt und es Euch geschmeckt hat. Das mit den Zwiebelringen ist eine gute Idee, evt auch noch angebraten damit sie ein wenig Süße entwickeln das könnte ich mir super in der Soße vorstellen. Die finde ich ist sowieso der Hammer, so einfach aber so lecker dass man sich reinsetzen will. Ein Kumpel von mir meinte letztens ob ich nicht nur die Soße machen könnte zum Trinken ;)

13.05.2008 00:08
Antworten
Jugendstil

Ich hab das Rezept leicht mit Französischem Senf aufgepeppt und die Pitas mit Eisbergsalat, frischen Zwiebelringen und Paprikastreifen gefüllt.

01.05.2008 12:31
Antworten
cerstin86

Ein sehr leckerer und einfach gemachter Snack. Lässt sich sehr gut abwandeln z.b. als Wrap oder Sandwich. Wir nehmen für den extra Pepp noch frische Zwiebeln. Danke für das tolle Rezept!

27.04.2008 15:16
Antworten
BubbleTea

Ich hab Dein Rezept für meinen Freund und mich nachgekocht und wir fanden es beide richtig gut! Vielen Dank für dieses einfache und leckere Gericht! :-)

02.02.2008 21:53
Antworten