Bewertung
(8) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.01.2008
gespeichert: 270 (2)*
gedruckt: 2.848 (10)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.02.2005
5.759 Beiträge (ø1,22/Tag)

Zutaten

1 1/2 kg Kartoffel(n)
500 g Mehl
Ei(er)
1 TL Salz
 etwas Muskat
500 g Pflaume(n) (Zwetschgen)
 n. B. Zucker, gewürfelter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Kartoffeln Pellkartoffeln bereiten. Noch heiß pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken (Stampfer geht auch, ist aber langwieriger). Die Kartoffelmasse auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, zur Hälfte einschneiden und die Kerne entfernen.

Das Mehl, die Eier, Salz und Muskat zu der Kartoffelmasse geben und alles gut verkneten. Evtl. noch Mehl zufügen, damit die Masse nicht ganz so arg klebt.

Die Zwetschgen mit je einem Stück Würfelzucker füllen. Mit einem Esslöffel portionsweise Kartoffelteig abstechen und zu einer Kugel formen. Die gefüllte Zwetschge in die Kugel drücken und den Teig gut um die Zwetschge herumdrücken. Direkt ins siedende Salzwasser gleiten lassen. Die Klöße im siedenden Wasser ca. 15 Minuten gar ziehen lassen.
Tipp: Da der Teig sehr klebt, gelingen die Klöße am besten, wenn nach jedem Kloß die Hände mit reichlich Wasser nass gemacht werden.

Zum Servieren mit Bröselbutter (Butter mit Paniermehl) und Zimt und Zucker bestreuen.

Zur besseren Planung: Die Masse ergibt ca. 28 Klöße!

Tipp: Ich friere die Klöße auch ein und erwärme sie nach dem Auftauen für etwa 10 Minuten in siedendem Salzwasser.