Saucen
Dips
Winter
Weihnachten

Rezept speichern  Speichern

Cranberrie - Chutney zu Gans

zu Wild und Truthahn

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 16.11.2002



Zutaten

für
2 Orange(n), unbehandelt
500 ml Orangensaft, frisch gepreßt
500 g Gelierzucker
500 g Cranberries

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die knackigen Beeren, dreimal so groß wie unsere Preiselbeeren, liefern viel Vitamin C, Ballast- und Gerbstoffe. Die stärken das Immunsystem und sind gut gegen Entzündungen. 125 g haben nur 40 Kalorien. Cranberries sind meist in luftdurchlässigen Tüten abgepackt Da sie einen weiten Weg hinter sich haben, sollten sie schnell verbraucht werden. Roh sind Cranberries nicht zu genießen, sie schmecken sauer und leicht bitter. Gekocht sind sie dagegen ein herbsüßer Genuss.
Orangen heiß abwasche, dünne Schalenstreifen abziehen. Dann beide Orangen schälen, filetieren, klein schneiden. Den. Orangensaft und Gelierzucker aufkochen, die gewaschenen Cranberries zugeben, 5 Minuten köcheln, dann die Orangenstücke und Schalenstreifen zugeben, noch mal 5 Minuten leise köcheln. In heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen.
Eignet sich auch gut als Mitbringsel!!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cook_iemonster

huch, zu schnell abgeschickt 😉 also: mit einem Päckchen Agar-Agar aufgekocht und insgesamt die Kochzeit reduziert (die Snack-Cranberries sind ja schon verzehrfertig,also weich) die Farbe des Chutneys ist nicht so schön rot wie hier auf den Bildern sondern erinnert eher an Pflaumenmus, es kam bei der Familie aber swhr gut an und passte hervorragend zu Gans und Rotkohl! vielen Dank für das Rezept!

26.12.2019 11:15
Antworten
Cook_iemonster

Ich habe Snack-Cranberries verwendet, andere waren auf die Schnelle nicht zu bekommen. da diese ja schon gesüßt sind, habe ich den Gelierzucker weg gelassen und die Cranberrie-Orangenmischung mit einem Päckchen Agar-Agar

26.12.2019 11:12
Antworten
Spitiliese

Super geniales Rezept - vielen Dank dafür! Rund um die Weihnachtszeit gehört es inzwischen zu meinem festen Repertoir und die ganze Familie "bestellt" es bei mir als Beilage zur Gans. Könnte es ein schöneres Kompliment geben? Fertig gekaufte Preiselbeeren / -konfitüre kommt uns nicht mehr in's Haus, dieses Chutney ist um Längen besser und so einfach herzustellen, außerdem ergiebig. Da filetiere ich gerne auch die Orangen ... ;-) 5 Sterne

10.12.2016 09:32
Antworten
Julika2107

Ich benutze das chutney auch in soße für verschiedene fleisch. Nur 1-2 Kaffeelöffel. Schmeckt wunderbar. Danke für das Rezept.

29.12.2015 13:29
Antworten
sunnyfly84

Ich habe heute das Rezept mit getrockneten Cranberries vom Aldi ausprobiert und auch nach dem Kochen das Chutney mit einem Pürierstab kurz klein gemacht. Es ist echt super geworden.

22.12.2015 07:52
Antworten
Herta

Kann mir dieses Chutney auch sehr gut zu Ente vorstellen. Gruß Herta

20.12.2006 20:43
Antworten
Herta

Heute habe ich Cranberrie - Chutney gemacht, genau nach Rezept. Wirklich sehr gut. Fehlt nur noch die Gans dazu, die gibt es in 5 Tagen an Weihnachten und wir freuen uns auf die Kombination. Gruß Herta

20.12.2006 12:16
Antworten
bienchen24

Hallo, prinzipiell finde ich dieses Rezept sehr gut. Ich muss nur sagen, dass ich das nächste Mal mehr Zucker verwenden werde. Ich habe die Cranberries vor dem Kochen auch klein gehackt, das gibt eine wunderbare Konsistenz. Außerdem werde ich das nächste Mal noch eine Peperonie zugeben. Das gibt bestimmt gerade zu Fleisch eine gute Würze. Wie gesagt mit mehr Zucker (Süße) wäre dieses Rezept auf jeden Fall 4* wert! Lieben Gruß bienchen24

03.12.2006 18:44
Antworten
carolinchen2506

Hallo! Ein super Rezept! Schmeckt nicht nur zu Gans, Wild und Truthahn, sondern ganz besonders lecker auch zu Käsefondue. Ob man wohl auch getrocknete Cranberries nehmen kann? Liebe Grüße carolinchen

28.03.2006 14:11
Antworten
Georgia81

Es hat funktioniert! Das Rezept das ich so lange gesucht habe! Habe allerdings die Cranberries vor dem zugeben in den Mixer gemacht das es kleine Stückchen waren. So kannte ich das. Ist sehr fein! Gruß Anke

23.12.2005 16:36
Antworten