Gemüse
Sommer
Europa
Vegetarisch
Beilage
Griechenland
Braten
Türkei
Mittlerer- und Naher Osten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Peperoni gegrillt

Peperoni mit Knoblauch als Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.01.2008 186 kcal



Zutaten

für
500 g Peperoni, mittelscharf, vom Türkenladen
10 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zucker
Olivenöl

Für die Sauce:

3 Becher Naturjoghurt, evtl. mehr
3 Knoblauchzehe(n)
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
186
Eiweiß
6,63 g
Fett
10,47 g
Kohlenhydr.
15,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Vorweg: Der Name stimmt nicht ganz, denn die Peperoni werden gebraten.

Die Peperoni waschen und die Stielansätze entfernen. In mundgerechte Stücke schneiden (evtl. halbieren). In einer Pfanne mit Deckel und etwas Wasser angaren, zuckern und salzen. Wenn das Wasser verdampft ist, den Deckel entfernen und Olivenöl zugeben, Peperoni gelegentlich wenden, bis sie eine Bräunung aufweisen.

Herd abschalten, Peperoni zur Seite schieben und den gehackten Knoblauch - eventuell noch etwas Öl zugeben - im Öl kurz aufschäumen lassen und dann mit den Peperoni vermischen.

Dazu passt eine Joghurt-Knoblauch-Soße und Fladenbrot (Weißbrot)

Für die Joghurt-Knoblauch-Soße:
2 - 4 Becher Joghurt, pro Becher 1 gepresste Knoblauchzehe und etwas Salz gut vermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gabriela1503

Hallo Heinz 277, habe schon öfters deine Peperoni gemacht.... einfach nur mega lääägggggaaaa 😍. Nun meine Frage, kann ich die wenn sie fertig sind, auch einfrieren? Lieben Gruß Gaby

09.08.2019 14:01
Antworten
Heinz277

Hallo Gabriela, probiere es einfach aus. Wenn sie zubereitet sind, sollte das klappen. Nette Grüße aus KL Heinz

14.08.2019 09:17
Antworten
campe2909

Hallo, wir hatten spontan Lust auf dieses Rezept, aber leider nur Peperoni aus dem Glas. Dadurch waren sie etwas zu weich. Aber trotzdem sehr lecker.

13.02.2017 22:03
Antworten
Heinz277

Mein erster Versuch waren Pep. aus dem Glas, der verdampfende Essig hat die Küche vernebelt. Absolut kein Vergleich zu frischen mittelscharfen vom Griechen/Türken. Dranbleiben ;-))

17.02.2017 08:46
Antworten
Heinz277

Herzlichen Dank! Freue mich immer, wenn das Rezept gut ankommt. Nette Grüße aus KL Heinz

29.08.2016 13:13
Antworten
britmax

hallo, schönes Rezept. Habe nur eine "Vorab-Frage". Entfernst Du die weißen Scheidewände und "Körnchen" oder lässt Du bis auf den Stiel alles so wie es ist :-)) bwz. nur halbieren. Vielen Dank für eine kl. Info... Gruß Britmax

30.09.2010 14:48
Antworten
sueyla79

Hi bin zwar nicht die verfasserin aber Du kannst es Entfernen oder auch nicht es ist dir ueberlassen

30.09.2010 16:11
Antworten
Istanbul_34

Hallo Heinz277, Bedanke mich erstmals für den Tipp mit dem Wasser. Das hat wircklich die Kochzeit gekürzt. Bin begeistert ! 5***** Sterne von mir ! LG Istanbul_34

15.08.2010 17:04
Antworten
JoePo

... mmmh, phantastisch ... der "Trick" die Peperoni erst in etwas Wasser anzugaren, hatte mir gefehlt. Endlich werden die "gegrillten" Peperoni so, wie ich sie haben möchte. Herzlichen Dank!

08.07.2009 19:32
Antworten
Heinz277

Danke für die Rückmeldung! Mir hat es auch immer zu lange gedauert, bis die Peperoni weich waren - da waren sie auch meist zu gebräunt. Naja, dann kam mir die Idee mit dem Wasser, also quasi vordünsten und dann braten. Viele Grüße Heinz277

09.07.2009 14:09
Antworten