Braten
Festlich
Frucht
Hauptspeise
Herbst
Schwein
Sommer
8/18
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Gekräutertes Schweinefilet im Speckmantel in Zwetschgensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 13.01.2008



Zutaten

für
1 Schweinefilet(s)
100 g Frühstücksspeck, dünn geschnittener
n. B. Rosmarin, frischer
n. B. Thymian, frischer
1 EL Butter
100 ml Rotwein
100 ml Portwein
50 ml Fleischfond
10 Zwetschgen, frische
1 EL Zucker
2 Zwiebel(n), rot
etwas Speisestärke
etwas Wasser, kaltes
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 50 Min.
Das Schweinefilet unter kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Von Fett und Sehnen befreien und die Spitze des Schweinefilets einschlagen, so erhält man einen durchgehend gleichen Durchmesser. Dann mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian würzen und mit dem Frühstücksspeck umwickeln, evtl. mit Zahnstochern fixieren.

In einer Pfanne in etwas heißem Öl ringsum scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und im vorgewärmten Backofen bei 90 °C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten durchziehen lassen.

Inzwischen für die Sauce die roten Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Zusammen mit Butter und Zucker zum Bratsatz in die Pfanne vom Schweinefilet geben. Die Schalotten im karamellisierenden Zucker glasig dünsten. Dann mit Rotwein, Fleischfond und Portwein ablöschen und die Flüssigleit um die Hälfte reduzieren. Die Zwetschgen zur eingekochten Sauce geben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten mitkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren und die Sauce damit leicht binden.

Das Schweinefilet in Medaillons schneiden und auf einem Saucenspiegel anrichten.

Dazu passt sehr gut ein Kartoffelgratin.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BZW

Hallo, habe leider keine schönen Pflaumen mehr bekommen deshalb nahm ich rote Weintrauben ohne Kerne.Genauso wie im Rezept beschrieben gekocht, wunderbar rosa Filet, allerdings ohne Alu sondern auf den Rost gelegt, weil ich den Speck knusprig haben wollte.Dazu gab es Gnocci und Feldsalat

04.02.2019 02:38
Antworten
PassionSpoon

Hallo. Ich habe das Rezept heute ausprobiert.....mmmmmmm sehr lecker. Ich habe das Schweinfilet nie gemach. :) Ich bin sehr sehr zufrieden! Danke! :D Ich koche gerne und ich habe ein food-blog.

19.10.2017 16:54
Antworten
sinosch

hallo Fun-Connect, ich würde Dein Rezept gerne am Vortag vorbereiten: Feisch anbraten, in Folie wickeln, Soße zubereiten. Glaubst Du das klappt? Und wie heiß und wie lange würdest das Filet dann am nächsten Tag im Ofen garen? Liebe Grüße sinosch

17.09.2017 15:17
Antworten
www_TimsKitchen_de

Hallo sinosch, die Sauce kannst du ohne Bedenken am Vortag zubereiten, beim Fleisch rate ich dir dringend davon ab. Du kannst es schon Kräutern und in den Speck einwickeln, dann rolle es in Klarsichtfolie und lasse es über Nacht im Kühlschrank. Am nächsten Tag brauchst du es nur noch anbraten und in den Ofen schieben. LG Tim

18.09.2017 05:34
Antworten
sinosch

Hallo Tim, vielen Dank für die Antwort, hilft mir sehr. LG sinosch

21.09.2017 09:53
Antworten
tiktak

SUUUUUUPER Lecker !!!!! Die Sauce und das Fleisch ein Traum !!!! Vielen Dank für das tolle Rezept und 5 * dafür ! Nadine

20.05.2012 00:11
Antworten
leeni2507

Hallo! Auch ich kann dazu nur sagen Super lecker! Die Kraueter passten ganz toll zum Fleisch. Vielen Dank fuer das Rezept, LG Leeni

09.11.2011 19:35
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich kann mich meiner Vorgängerin nur anschließen, das ist etwas besonders feines. Sowohl die Soße, als auch das Fleisch waren wunderbar. Auch ich werde das nächste Mal mehr Soße machen, wir sind zwar keine so großen Soßenesser doch davon darf es ruhig etwas mehr sein. Ein sehr schönes, leckeres Gericht ! Liebe Grüße Pumpkin-Pie

28.09.2011 01:07
Antworten
ManuGro

Hallo, dieses Rezept ist wirklich unheimlich lecker. Die Soße ist war so gut, da hätt ich mich reinlegen können. Nächstes Mal muss ich unbedingt mehr Soße machen. Das Filet war wunderbar rosa. Die Kräuter passen sehr gut dazu. Vielen Dank für das tolle Gericht. LG ManuGro

19.09.2011 13:50
Antworten
habine

Inspiriert von der hiesigen Küche habe ich heute dein Rezept mit folgenden Abwandlungen gemacht: Statt Kräuter eine ordentliche Portion Dijon-Senf auf das Fleisch und statt der Zwetschgen und dem Zucker habe ich frische Cranberries vom Feld und Ahornsirup aus der letzten Saison verwendet. Das Ergebnis war ein herrlicher Schmaus. Das Fleisch war zart-rosa und die fruchtige Soße extrem lecker. Dazu gab es ein klassisches Kartoffelgratin aus halb Kartoffeln, halb Süßkartoffeln. Danke für die fruchtige Inspiration habine

16.10.2009 18:44
Antworten