Apfel - Zwiebel - Plotz


Rezept speichern  Speichern

Zwiebelkuchen abgewandelt

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.01.2008 3561 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

350 g Mehl
15 g Hefe, frisch
35 g Butter
125 ml Milch, lauwarm
1 Ei(er)
Salz

Für den Belag:

500 g Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
500 g Äpfel, säuerlich, ohne Kernhaus zu Spalten geschnitten
100 g Speck (Bauchspeck), geräuchert und fein geschnitten
2 Ei(er)
1 Becher Sauerrahm
100 g Käse (Gouda), gerieben
1 Prise(n) Kümmel, gemahlen
Rosmarin, nach Geschmack
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
3561
Eiweiß
107,80 g
Fett
188,97 g
Kohlenhydr.
360,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Zwiebeln und Äpfel in dem ausgelassenen Speck glasig werden und auskühlen lassen.

Mehl, Butter, lauwarme Milch Salz und Ei in eine Schüssel geben, mit der in etwas lauwarmem Wasser in einer kleinen Schüssel aufgelösten Hefe mischen und einen nicht zu leichten Hefeteig herstellen.
Auf einem mit Öl ausgepinselten Backblech den Teig in Form ziehen und ausrollen.
15 Min. gehen lassen.

Die abgekühlten Zwiebeln/Äpfeln auf dem Teig geben, Eier mit sauerem Rahm mischen, salzen und auf den Äpfeln-Zwiebeln verteilen. Kümmel und Rosmarin und zuletzt den geriebenen Käse darüber streuen.

Bei 200°, 30 bis 35 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Povor81

Hefe liebt Wärme und zwei TL Zucker würde ich in den Teg rein tun.

01.10.2017 19:59
Antworten
Ms-Cooky1

Geschmacklich war der Apfel-Zwiebel-Plotz gut, jedoch würde ich beim nächsten Mal die Zwiebeln vorher etwas andünsten. Die angegebene Backzeit reichte auch bei mir nicht aus, wie schon bei mehreren Usern zuvor; ich hatte 55 min bei 200 Grad Ober-/Unterhitze. Danke für das Rezept

27.09.2015 14:03
Antworten
pannschief

Mein Besuch mochte keinen Zwiebelkuchen hat aber probiert. Jetzt liebt Sie Zwiebelkuchen. Danke Herta!

26.04.2015 00:02
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Hab Braeburn-Äpfel genommen, hat wunderbar gepasst. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für das tolle Rezpet!!

09.05.2014 13:41
Antworten
kölscheliebe

dieser zwiebel-apfelkuchen,ist superlecker.danke für das leckere rezept. l.g. daggi

12.06.2010 11:19
Antworten
maziki76

ich habe es gestern gemacht...einfach grossartig...mniam!!!!

11.09.2008 23:24
Antworten
heike50374

Hallo, ein sehr leckerer Zwiebelkuchen. Leider war ich mit dem Salz etwas sparsam (hatte gedacht der speck ist salzig genug). Vielen Dank für das Rezept Heike

02.09.2008 10:29
Antworten
Herta

Hallo Heike, nachsalzen ist leichter als zu viel Salz reduzieren Gruß Herta

02.09.2008 10:50
Antworten
Herta

Hallo Heike, schön ist dein Bild geworden. Danke Gruß Herta

29.09.2008 16:13
Antworten
angelika1m

Hallo Herta, das ist ein Zwiebelkuchen ganz nach unserem Geschmack. Geklappt hat alles nach Rezeptangabe ( okay, die Gehzeit für den Teig war bei mir doppelt so lang ), aber sonst : knuspriger und doch saftiger Boden mit einem Superbelag ! Danke, Angelika

27.03.2008 19:55
Antworten