Mediterrane Polenta


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr lecker zu Fisch und Salat

Durchschnittliche Bewertung: 3.59
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 13.01.2008



Zutaten

für
2 Tasse/n Wasser
1 TL Gemüsebrühe
1 Tasse Maisgrieß (Polenta)
4 Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegte
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
½ Pck. Kräuter, (TK-Mischung)
Olivenöl
10 g Butter
1 Ei(er)
evtl. Milch
etwas Parmesan, frisch gerieben
evtl. Cherrytomate(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Wasser zum Kochen bringen, die Gemüsebrühe hinein und die Polenta mit dem Schneebesen einrühren. Auf ganz kleiner Flamme 15-20 Minuten quellen lassen.

In einer Pfanne die eingelegten Tomaten in feinen Würfeln, die gewürfelte Zwiebel, den fein gewürfelten Knoblauch und die TK-Kräuter in etwas Olivenöl anbraten. Die Butter dazu tun.
Das Ei trennen, das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb, sowie die Pfannenmischung zur Polenta geben und gut verrühren. Wenn das Ganze zu fest ist, einen Schuss Milch dazu. Die Masse sollte sich gerade so verstreichen lassen.

Die Masse auf ein gut gefettetes Backblech streichen und mit dem fein geriebenen Parmesan gleichmäßig bestreuen.

Den Ofen auf ca. 180 Grad vorheizen.

Ein paar Cherrytomaten in dünnen Scheiben auf die Polenta legen. Das Ganze für ca. 10-15 Minuten in den Ofen schieben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kochlusche

#Vorhergehender Text wg. Verstoß gegen die Netiquette von Admin entfernt# das Rezept einfach klasse. gibt es garantiert wieder. Gruß Kochlusche

04.02.2014 15:15
Antworten
Nocciolo

Für Vegetarier wieder ein klasse Rezept. Nächstes Mal würde ich die Tomaten etwas dicker schneiden und etwas mehr Parmesan nehmen. Haben dieses Rezept, für 2 Personen, als Hauptmahlzeit ratzeputz aufgegessen. Danke eine leckere Idee!

08.12.2013 12:52
Antworten
eflip

Das ist mal ne tolle Polenta-Variante, mal was anderes. Man kann mit verschiedenen Zutaten sehr schön variieren, hatten wir zu Steak und wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!

20.12.2011 14:20
Antworten
henne88

also ich fand das Rezept prima! Statt den eingelegten Tomaten hatte ich noch einen Tomaten-Bruscetta-Aufstrich (von Lidl oder Aldi) im Kühlschrank, der unbedingt wegmusste... waren auch hauptsächlich kleingeschnippelte eingelegte Tomaten. Bei uns gab es das jetzt schon mindestens zwei Mal und wird es auchnoch öfter geben! Henne

22.12.2009 14:06
Antworten
padrone

Satz mit X - war wohl nix! Ich habe mich an das Rezept gehalten und finde die Zusammenstellung des Gerichts wirklich schrecklich. Schon an der Stelle, ab der die Zwiebel mit Knoblauch und der Tomate unter die Polenta gemischt wird, habe ich mich nach einem Geschmackstest gefragt wie das noch was werden soll. Ich habe gehofft der Parmesan rettet das Ganze - aber dem war leider nicht so. Lediglich das dadurch beigefügte Salz hat dem Gericht wenigstens ein bischen was gegeben. Vor allem der Zwiebelgeschmack in der Polenta ist der Killer. Was mich noch beschäftigt: Was soll denn genau TK-Kräuter sein? Türkenkräuter? Da das ganze "mediteran" heißt, wurde es bei mir natürlich italienische Kräutermischung. Wie soll man denn die Masse ordentlich verteilen? Die klebt doch an jedem Küchenutensil.

15.07.2009 20:37
Antworten
Briseis_0110

Hallo, die Polenta gab es gerade als Hauptspeise mit marinierten Zucchini als Beilage (gehobelt, mit Olivenöl und Zitronensaft beträufelt und mit Salz und Pfeffer gewürzt). Die Gemüsebrühe habe ich zur Hälfte durch fettarme Milch ersetzt. Für vier Personen waren 250 g Polenta und 1 knapper Liter Flüssigkeit ausreichend. Sehr lecker! Und sättigend. Liebe Grüße!

04.04.2009 16:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich hab die Polenta gerade zum Mittagessen gekocht. Es hat alles gut funktioniert und sehr lecker geschmeckt. Zu den getrockneten Tomaten habe ich noch ein paar frische Coctailtomaten gegeben und eine kleine Prise Zucker über die Tomaten gestreut. Dazu gereicht wurde Tomatensalat. Ein schönes Rezept, Danke. Gruß ClaudiaPP

03.09.2008 12:29
Antworten
Käferblau

Hi, das ist schön! Wieder eine "bekehrt"! *gg* Bei uns gab es heute abend die Reste der Polenta vom WE als "Schmarr´n"! Einfach in Würfel geschnitten (die nicht ganz würfelig blieben!) und dann bei mäßiger Hitze in der Pfanne goldbraun gebraten! Das gab´s dann als Einlage in einer Karotten-Kartoffel-Ingwer-Creme-Suppe. Mein Schatz sagte, die Polenta möchte er jetzt nur noch so haben....! LG Sandra

31.03.2008 22:16
Antworten
beast354

Salut, ich kann nur sagen - superlecker!!! Haben die Polenta heute Abend im Ofen gemacht und zu Zweit ohne Beilagen komplett verputzt ;-) Ist in mein Repertoire aufgenommen - so was von lecker! Liebe Grüße, Beast

31.03.2008 20:37
Antworten
Käferblau

Hallo, hatte vergessen, das Eiweiß zu erwähnen, welches separat steif geschlagen wird und ganz zum Schluß vorsichtig unter die fertige Masse gehoben wird. Die Polenta kann gleich so genossen werden oder - wie oben beschrieben - auf ein Backblech gestrichen werden! Zum Sofortverzehr sollte die Polenta ca. die Konsistenz von cremigem Kartoffelpüree haben... Viele Grüße, Sandra

31.03.2008 17:06
Antworten