Bäckers Spinatauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 12.01.2008 493 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Spinat, tiefgekühlter (450g)
3 Brötchen
375 ml Milch
75 g Speck, durchwachsener
1 Zwiebel(n)
3 Ei(er),getrennt
Salz und Pfeffer
3 EL Käse, geriebener
40 g Butter, in Flocken
Muskat, gerieben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Spinat bei Zimmertemperatur auftauen lassen.
Brötchen in der Milch einweichen und gut ausdrücken. Speck in Würfel schneiden, auslassen. Die Zwiebel abziehen, würfeln, in dem Speck andünsten. Spinat mit dem Eigelb zu der Speck-Brötchen-Masse geben, gut verrühren, würzen.
Eiweiß steif schlagen, unterheben. Die Masse in eine mit Butter gefettete Auflaufform füllen. Mit dem Käse bestreuen. Butter in Flöckchen darauf setzen. Die Form auf den Rost in den Backofen schieben und bei 180°C für 25-30 Min. überbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sisabell

super Rezept, schmeckt uns sehr lecker ( ohne Speck) .

26.01.2014 13:05
Antworten
sisabell

Hallo, nehme ich am besten Rahmspinat oder Blattspinat? Lg

10.01.2014 00:37
Antworten
kräuter-janne

Würde ich gern heute probieren. Was für eine Beilage empfiehlst du? Oder ist der Auflauf als Komplettmahlzeit gedacht?

28.06.2013 11:10
Antworten
Backmäuslein

Absolut klasse! Tolles Gericht! Ich habe allerdings die fettfreie und einfache Variante gemacht: Ohne Speck, die Form nicht eingefettet, keine Butterflöckchen obenauf, aber 200 g geriebenen Käse - fettfrei! Außerdem habe ich den Würzspinat mit Zwiebeln (500 g) genommen und mir somit das komplette Anbraten gespart! Hat super-lecker geschmeckt! 5 Sterne! Bild kommt!!!

19.10.2011 20:02
Antworten
wars04

Wir haben den Auflauf jetzt zwei Mal gemacht und er ist wirklich super! Nur den Speck haben wir immer weggelassen - ohne ist der Auflauf erstens Vegetarier-tauglich und schmeckt zweitens auch unseren Nicht-Vegetariern viel besser. Trotzdem großes Lob und vielen Dank für das Rezept!

11.09.2011 19:51
Antworten