Pflaumen - Muffins


Rezept speichern  Speichern

mit Orangensaft

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.01.2008



Zutaten

für
100 g Butter, weiche
3 Ei(er)
225 g Mehl
3 TL Backpulver
150 g Zucker
4 EL Zucker zum Bestreuen
3 EL Orangensaft
24 Pflaume(n) (ca. 550-600g)
1 Pck. Aroma (Orangenschalenaroma)
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Butter mit den Eiern und 1 EL Mehl schaumig schlagen. Das restliche Mehl, Backpulver, Orangenaroma und O-Saft dazugeben und verrühren.

Die Pflaumen entsteinen und halbieren.

Die Hälfte des Teiges auf 12 gefettete Muffinförmchen verteilen, dann jeweils 4 Pflaumenhälften hochkant in den Teig stecken und mit dem restlichen Teig bedecken.

Im vorgeheizten Backofen (Umluft 180 Grad) etwa 20 Minuten backen. Etwa 5 Minuten vor Ende der Backzeit jeweils 1 Teelöffel Zucker auf die Pflaumen streuen.

Ergibt 12 Muffins.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mischken

Hallo, kaum aus dem Ofen ,wurden die ersten vom Teller stipitzt. Da hat sich mein Afternoon Tea wohl erledigt. Stattdessen gebe ich 5 Sterne und bedanke mich für das super leckere Rezept. Ich habe ein bisschen mehr Orangensaft ran gegeben. Die Muffins sind super locker und der Orangensaft bzw. das Orangenaroma passt total gut zu den Pflaumen .Ich habe nur große runde Pflaumen bekommen und diese geviertelt und pro Muffin ein Stück gesteckt. Diese Muffins werde ich wohl noch oft machen müssen. liebe Grüße Mischken

23.10.2015 15:16
Antworten
Versen

Hi, die Muffins sind weg gegangen wie warme Semmeln! ;-) Sehr lecker und saftig durch den Orangensaft. Danke für das Rezept! LG Versen

18.10.2012 12:20
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich hab auch die Pflaumen-Muffins gebacken. Der Teig ist einfach zu machen. Nur hat es mich gewundert, daß Eier mit Fett schaumig gerührt werden sollen. Das verbindet sich nicht so schön. Ich fange sonst immer mit Zucker und Fett an, aber egal, es hat geklappt. Statt der Pflaumen habe ich Zwetschgen genommen. Die Pflaumen hätten meine Muffinform ausgefüllt, da wäre kein Platz mehr für Teig gewesen. Also die Häflte vom Teig rein, Zwetschgen halbiert und hingestellt und Teig drauf. Bei 4 Hälften pro Form paßt fast kein Teig mehr drauf, diese Muffins sind ganz schön übergelaufen. Dann hab ich nur noch 2 Hälften rein und Teig drauf. Diese sind auch auf dem Foto zu sehen. Den Zucker oben drauf kann man auch weglassen, sie würden auch ohne sehr gut schmecken. LG käsespätzle

19.07.2012 11:15
Antworten
neriZ.

Hallo, obwohl die Beschreibung der Zubereitung unvollständig ist, ist es mir als Back-Laie gelungen, die Muffins herzustellen. Sie haben lecker geschmeckt. Danke fürs Rezept. VG Neri

13.08.2011 13:25
Antworten
s-fuechsle

Hallo ischilein, vor ein paar Tagen habe ich deine Pflaumen-Muffins gebacken. Da ich sehr große Pflaumen hatte, habe ich nur 12 Stück, dafür geviertelt, in den Teig gedrückt. Den Zucker zum Bestreuen habe ich auch nicht benötigt & für den Teig habe ich nur 100 g verwendet. Die Muffins waren sehr lecker und schnell vernascht. :-) Vielen Dank für dein Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

27.10.2010 22:04
Antworten
Engelchen21184

Hallo! Eine Frage: Hat es jemand auch schon mal mit eingefrorenen Pflaumen probiert? Lg Jessy

05.09.2009 17:49
Antworten
schokoladina

Die Muffins schmecken so ganz gut. Das Orangenaroma war nicht ganz so mein Fall, das würde ich das nächste Mal wohl lieber weglassen. Ansonsten waren uns auch 100 g Zucker ausreichend. Lieben Gruß Petra

01.09.2009 19:31
Antworten
Benesch

Hallo, die Muffins sind super lecker und auch schön locker. Ich habe die Pflaumen kleingeschnitten und unter den Teig gehoben. Auch den Zucker habe ich von der Menge halbiert. Danke für das Rezept! Liebe Grüße Silvia

17.08.2009 16:21
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, Ich habe auch deine Pflaumen-Muffins gebacken, ich habe die Pflaumen kleingeschnitten und unter den Teig gegebeben. Das ganze habe ich in größeren Muffinsformen gebacken. Der Teig ist schön luftig, mir waren die 150 g Zucker genug im Teig und habe den extra Teel. nicht mehr drüber gestreut. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

21.10.2008 02:06
Antworten
Mama0007

Hallo, die Muffins sind absolut locker und lecker:-) Habe aber weniger Pflaumen genommen sonst wäre der Teig übergelaufen! Liebe Grüße Daniela

07.10.2008 21:52
Antworten