Backen
Europa
Kekse
Schweiz
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Basler Brunsli

schweizer Weihnachtsbäckerei

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.01.2008 230 kcal



Zutaten

für
250 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen
250 g Zucker
90 g Schokolade, dunkle, gerieben oder
2 EL Kakao
2 Eiweiß
1 Msp. Zimt
1 EL Kirschwasser oder Wasser
evtl. Butter für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Das Eiweiß halbfest schlagen und mit den übrigen Zutaten rasch zu einem festen Teig kneten. Den Küchentisch mit Zucker bestreuen und den Teig darauf auf ca. 5 mm auswalken.

Kleine runde Formen ausstechen und auf ein gebuttertes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. An einem kühlen Ort mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht, ruhen lassen.

Dann bei 250°C ca. 5 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

petzilein777

Hallo jul-lia, ein kleiner praktischer Tipp. Plätzchenteig vor dem Ausrollen immer kühlen. Anschließend zwischen 2 Lagen Backpapier ausrollen. So klebt nichts am Nudelholz. Dann ausstechen (wenn klebrig, vorher kurz ins Eisfach) anschließend nochmals kurz im Eisfach kühlen, so lösen sich die ausgestochene Plätzchen mühelos nur mit den Fingern. Mache ich mit allen Plätzchenteigen, die ausgestochen werden müssen.

23.11.2016 22:19
Antworten
jul-lia

Habe das Rezept wie beschrieben ausprobiert. Schon das Ausrollen des Teigs war eine Kunst für sich, weil er sehr sehr klebrig ist. Die ausgestochenen Plätzchen haben sich dann kaum heil aufs Blech bringen lassen. Gebacken hab ich sie deutlich länger, weil ich sie nicht habe ruhen lassen. Aber: Das Rezept ist ausbaufähig. Habe aus dem Restteig kleine Kügelchen geformt. Das ist wesentlich unkomplizierter und macht Spaß. Schmeckt sehr lecker, ähnlich wie gebrannte Mandeln. Kann ich nur empfehlen so!!!

07.12.2012 23:03
Antworten
Lisa-Maus

Hallo, ich bin mit diesem Rezept super klar gekommen! Und die Plätzchen haben uns allen auch sehr gut geschmeckt! lg LIsa

08.02.2010 13:54
Antworten